Zur Familie der Rabenvögel gehören nicht nur die allseits bekannten Krähen und Raben, sondern auch Elster, Eichelhäher, Tannenhäher, Dohle und Alpendohle. Die letzten drei Arten sind geschützt. Im Kulturland und in Siedlungen bereiten vor allem Rabenkrähen und Saatkrähen Probleme.

Amt für Wald, Wild und Fischerei © Alle Rechte vorbehalten - Adrian Aebischer

Bei Rabenkrähen finden wir einerseits territoriale Brutpaare, die ihre Reviere gegen Artgenossen verteidigen, andererseits aber auch viele Nichtbrüter, die Schwärme bilden. Bis ein geeignetes Revier frei wird, halten sich die Junggesellen in Gruppen auf.

Die Saatkrähe beginnen bereits Ende Winter mit dem Brutgeschäft. An ihren traditionellen Brutplätzen, manchmal auch in neuen Gebieten, bessern sie alte Nester aus oder errichten neue. In Städten werden mit Vorliebe die höchsten Bäume für die Neststandorte gewählt. Bis Anfang Juni ist das Brutgeschäft üblicherweise abgeschlossen. Der Bestand hat in den letzten Jahren zugenommen.

Abschüsse von Rabenvögeln zur Verringerung von Schäden

Die Gesetzte des Bundes und des Kantons Freiburg über die Jagd sowie den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel sieht so genannte "Selbsthilfemassnahmen" vor. Es handelt sich dabei um Abschüsse mit Feuerwaffen. Personen (meist Landwirte), die im Kanton Freiburg solche Abschüsse durchführen wollen, müssen beim Amt für Wald, Wild und Fischerei eine Bewilligung einholen. Abschussbewilligungen sind zeitlich befristet und örtlich begrenzt. Nur Rabenvögel, die nicht geschützt sind, dürfen so bekämpft werden.

Einfluss der Rabenvögel auf Kleinvögel

Die Rolle der Rabenvögel bei der Dezimierung von kleineren Singvögeln wird meist überschätzt. Es kommt zwar immer wieder vor, dass Elstern, Eichelhäher oder Krähen Nester von Singvögeln plündern. Aber auch wenn sich lokal einzelne Individuen auf diesen Nahrungserwerb spezialisieren können, so machen Eier und Junge von Kleinvögeln insgesamt doch nur einen kleinen Teil der Nahrung der Rabenvögel aus. Bisher wurde in keiner Studie eine nachhaltige Wirkung von Rabenvögeln auf Kleinvogelpopulationen nachgewiesen. Eine Bekämpfung von Rabenvögeln zum Schutz von Kleinvögeln ist nicht erforderlich.

Kontakt zum Thema

Ansprechperson: Adrian Aebischer

Amt für Wald und Natur
Sektion Fauna, Jagd und Fischerei
Route du Mont Carmel 5
1762 Givisiez

Tel. 026 305 23 67
Email