16 Juni 2021 - 15H29

Die Gesundheit unserer Tiere ist wichtig: für das Wohlergehen der Tiere selbst, für den Schutz des Menschen vor Krankheiten und für die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV hat anlässlich der Kantonstierärzte/-innen Konferenz am 16.06.2021 die neue Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+ verabschiedet. Sie definiert Ziele und Schwerpunkte, um sich mit allen Beteiligten aktiv auf die Herausforderungen im Bereich Tiergesundheit vorzubereiten.

Die «Tiergesundheitsstrategie Schweiz 2022+» (TGS 2022+) wurde durch das BLV gemeinsam mit den Kantonstierärztinnen und Kantonstierärzten erarbeitet. Sie basiert auf der vor mehr als zehn Jahren ausgearbeiteten TGS 2010+ und entwickelt die damaligen Schwerpunkte weiter, hat das BLV am 16. Juni 2021 mitgeteilt.

Wesentliche Pfeiler der Strategie sind die Prävention, die Krisenvorsorge und die konsequente Bekämpfung auftretender Tierseuchen sowie die internationale Zusammenarbeit und die enge Verbindung mit der Wissenschaft.

Eine grosse Bedeutung haben weiterhin Infektionskrankheiten und Zoonosen, von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten. Sie werden dabei stärker im Sinne von One Health betrachtet.

One Health steht für die Zusammenarbeit von Human- und Veterinärmedizin sowie der Umweltwissenschaften. Nicht zuletzt hat auch die Covid-19-Pandemie gezeigt, wie stark die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt zusammenhängen. Ausserdem sollen die Möglichkeiten der Digitalisierung, insbesondere der Datenerfassung und - auswertung, optimal im Interesse der Tiergesundheit genutzt werden. Damit die Tiergesundheit langfristig erhalten werden kann, müssen alle Beteiligten auch in Zukunft eng zusammenarbeiten – gemeinsam, innovativ und tatkräftig.

Die TGS 2022+ wird ab dem Jahr 2022 mit den involvierten Partnern umgesetzt. Gemeinsam werden Pläne für eine mittel- bis langfristige Umsetzung der verschiedenen Handlungsfelder entwickelt.

Weitere Informationen zur Tiergesundheitsstrategie 2022+ finden sich unter Tiergesundheitsstrategie Schweiz.

Hauptbild
La Stratégie Santé animale Suisse 2022+ a été élaborée par l’OSAV en collaboration avec les vétérinaires cantonaux.
La Stratégie Santé animale Suisse 2022+ a été élaborée par l’OSAV en collaboration avec les vétérinaires cantonaux. © Etat de Fribourg - Staat Freiburg - OSAV