Rangordnung der Gläubiger

Lead
Rangordnung der Gläubiger

Rangordnung der Gläubiger


Privilegierte Forderungen


Gewisse Forderungen sind gegenüber anderen auf Grund ihrer Eigenschaft und ihres Zeitraums privilegiert. Art. 219 SchKG zählt diese Privilegien abschliessend auf. Die Wichtigsten sind:

Erste Klasse


  • die Löhne der letzten sechs Monate vor Konkurseröffnung
  • die Beiträge an die berufliche Vorsorge
  • die Alimente der letzten sechs Monate vor Konkurseröffnung oder Einreichung des Fortsetzungsbegehrens

Zweite Klasse


  • die Beitragsforderungen der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung, der Unfallversicherung, der Erwerbsersatzversicherung, der Arbeitslosenversicherung
  • die Prämien- und Kostenbeitragsforderungen der Krankenversicherung
  • die Beiträge an die Familienausgleichskasse

Dritte Klasse


Alle anderen Forderungen besitzen kein Privileg und werden in der dritten Klasse kolloziert.


Retour à la table des matières

Herausgegeben von Betreibungsämter und Konkursamt

Letzte Änderung : 09/06/2020