26 Januar 2022 - 13H46

Gestern Abend wurde der Einsatz der Kantonspolizei sowie von rund 30 Feuerwehrleuten des CR Bulle und des CSPi Grevire in einer Wohnung in Broc angefordert, die in Flammen stand. Der Brand konnte schnell eingedämmt und die Mieterinnen und Mieter von einer Drittperson aus dem Gebäude evakuiert werden. Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genaue Brandursache zu ermitteln.

Gestern, Dienstag 25. Januar 2022, gegen 18:00 Uhr, wurde der Einsatz der Kantonspolizei in einer Wohnung in Broc angefordert, die in Flammen stand.

Vor Ort waren rund 30 Feuerwehrleute des Stützpunkts (CR) Bulle und der Interkommunalen Feuerwehr (CSPi) Grevire im Einsatz, die den Brand rasch eindämmen und die Räume belüften konnten.

Alle Bewohner und Bewohnerinnen des Gebäudes, etwa 20 Personen, wurden von einer Drittperson evakuiert. Zwei Mieter des Gebäudes erlitten eine leichte Rauchvergiftung und wurden von den Sanitätern untersucht. Mehrere Wohnungen wurden verraucht. Nach Abschluss des Einsatzes konnten die meisten Personen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die Ursache und die genauen Umstände dieses Brandes zu klären.