6. November 2017 -07h45

In der Schweiz gibt es erstmals seit 2012 wieder Nachweise der Blauzungenkrankheit. Das Virus wurde im Rahmen des jährlichen Untersuchungsprogramms bei zwei Rindern nachgewiesen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) bereitet die notwendigen Massnahmen vor. Für den Menschen besteht keine Infektionsgefahr.
Weitere Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)