18. Februar 2021 -13h39

Projekt zur Erhaltung der Bilder aus den Beständen der Justiz und der Polizei des Kantons Freiburg

Wir freuen uns den Abschluss der Digitalisierungsarbeiten der 1'500 Bilder im Rahmen unseres ersten Projekts (Testphase) bekanntzugeben. Dank der Unterstützung von Memoriav konnten wir dieses Mandat dem Schweizerischen Institut zur Erhaltung der Fotografie (ISCP) anvertrauen. Die lang erwartete Beschreibung kann nun mit Hilfe einer massgeschneiderten Datenbank beginnen.

Das Ziel ist der Erhalt der wichtigen fotografischen Dokumentation aus Sonderbeständen und die zur Publikation geeigneten Bilder öffentlich zugänglich zu machen. Diese Aufnahmen zeigen bisher unbekannte Ansichten von Städten und Dörfern oder vom Innern öffentlicher Gebäude, die heute verschwunden sind.

Sie sind Zeitzeugnisse sowohl der Arbeit der Polizei und Justiz als auch der geografischen und sozialen Situation des Kantons Freiburg. Sie liefern relevante Informationen zur Geschichte unseres Kantons.

Eine Ausstellung findet diesen Herbst im Musée gruérien statt und wird es uns erlauben, Ihnen eine Auswahl der Bilder zu präsentieren.      

 

Aline Pury, Archivarin der Kantonspolizei

Charles-Edouard Thiébaud, Archivar des Justizwesens

Recherches-AEF@fr.ch

Image issue des fonds de la Justice et de la Police du canton de Fribourg © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
News-Liste