Einberufung der Stimmberechtigten für die kantonalen Wahlen im Herbst

03 September 2021 - 10H00

Der Freiburger Staatsrat veröffentlicht heute den Beschluss zur Einberufung der Stimmberechtigten für die kantonalen Wahlen im Herbst und legt die Verteilung der Grossratssitze auf die Wahlkreise fest. Im Vergleich zur Legislaturperiode 2017-2021 gewinnen Greyerz und Vivisbach je einen Sitz auf Kosten von Stadt Freiburg und Saane-Land.

Die Freiburger Wählerinnen und Wähler werden am 7. November offiziell zu den Wahlen der Mitglieder des Grossen Rates und des Staatsrates sowie der Oberamtspersonen einberufen. Der Beschluss wird heute im Amtsblatt veröffentlicht.

Die Kandidatenlisten müssen bis Montag, 27. September 2021, 12 Uhr, bei der Staatskanzlei (für die Wahl des Staatsrats) und bei den Oberämtern (für die Wahl des Grossen Rates und der Oberamtsperson) eingereicht werden. Ein allfälliger zweiter Wahlgang für den Staatsrat und die Oberamtspersonen findet am Sonntag, 28. November 2021, statt.

Je ein Grossratssitz mehr für die Wahlkreise Greyerz und Vivisbach

Der Staatsrat legt auch die Verteilung der Grossratssitze auf die Wahlkreise fest. Aufgrund der zivilrechtlichen Bevölkerung am 31. Dezember 2020 gewinnen die Wahlkreise Greyerz und Vivisbach im Vergleich zur Legislaturperiode 2017-2021 je einen Sitz auf Kosten von Stadt Freiburg und Saane-Land.