11. März 2020 -17h09

« Es besteht zurzeit kein Nachweis, dass Lebensmittel eine wahrscheinliche Quelle oder ein Übertragungsweg des Coronavirus sind », erklärt die Europaische Behörde für Lebensmittelsicherheit.

Fleisch
Fleisch © Alle Rechte vorbehalten - Pixabay

Der wichtigste Übertragungsweg des Coronavirus (SARS- CoV-2) zwischen Menschen ist die Tröpfchen-Infektion wenn Leute niesen, husten oder ausatmen. « Es besteht zurzeit kein Nachweis, dass Lebensmittel eine wahrscheinliche Quelle oder Übertragungsweg des Coronavirus sind », sagt die Europaische Behörde für Lebensmittelsicherheit in einem am 9. März 2020 auf ihrer Website publizierten Artikel.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bestätigt: « Es gibt derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen auf anderem Weg, etwa über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder durch importiertes Spielzeug, mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. »

« Eine Übertragung des neuen Coronavirus durch Lebensmittel auf den Menschen ist bis jetzt nicht bekannt », ergänzt das Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Das BAG empfehlt auch, wenn Sie ganz sicher sein wollen: Lebensmittel gut waschen und erhitzen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.sichergeniessen.ch.

Zusätzlichen Schutz bieten die allgemeinen Hygieneregeln und Verhaltensregeln der Kampagne des BAG «so schützen wir uns».

Im Bereich Trinkwasser, das Deutsche Umweltbundesamt sagt, dass « die Morphologie und chemische Struktur von SARS-CoV-2 ist anderen Coronaviren sehr ähnlich, bei denen in Untersuchungen gezeigt wurde, dass Wasser keinen relevanten Übertragungsweg darstellt. »

Wer Fragen im Bezug auf die Gesundheit hat kann die Hotline Coronavirus des Staates Freiburg unter der Nummer 084 026 17 00 anrufen. 

Informationen zum Coronavirus, Kriterien für den Verdachtsfall und hygienische Massnahmen können Sie jederzeit unter diesem Link finden.

Weitere Informationen über Lebensmittel und Coronavirus finden Sie auch auf :

BfR Website

EFSA Website

Stellungnahme des deutschen Umweltbundesamt

Institute for Food Safety at Cornell University