Riedo Clima AG erhält den Preis Migration und Arbeit 2021 für die Qualität seiner Ausbildung und die Berücksichtigung des Potenzials von Personen mit Migrationserfahrung

03 Dezember 2021 - 11H05

Heute Freitag hat die kantonale Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention (KMR) dem Unternehmen Riedo Clima AG aus Düdingen den sechsten Preis Migration und Arbeit verliehen. Mit dem Preis wird das Unternehmen ausgezeichnet für sein Engagement bei der Ausbildung jugendlicher Migrantinnen und Migranten und für die Berücksichtigung des Potenzials seiner Mitarbeitenden mit Migrationserfahrnug. Das Unternehmen sichert damit das Weiterbestehen einer Branche, in der sich ein Fachkräftemangel abzeichnet.

Der Preis Migration und Arbeit geht zum zweiten Mal an einen Arbeitgeber aus dem Sensebezirk. Nach dem Hôtel des Alpes 2015 erhält das Unternehmen Riedo Clima AG, das seit 1962 in Düdingen beheimatet ist, die von der kantonalen Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention (KMR) verliehene Auszeichnung. Die Geschäfts­leitung der Riedo Clima AG und ihr Personal haben den Preis am Freitagmorgen vom Präsidenten der KMR und Oberamtmann des Greyerzbezirks Patrice Borcard in Empfang genommen. An der Veranstaltung waren unter anderem der Oberamtmann des Sensebezirks Manfred Raemy, der Gemeindeammann von Düdingen Urs Hauswirth und einige Mitglieder der KMR anwesend.

«Der Preis 2021 zeigt, wie wichtig der Beitrag der Arbeitnehmenden mit Migrationserfahrung für die Wirtschaft Freiburgs und der Schweiz im Allgemeinen ist. Indem ausländischen Personen die Möglichkeit gegeben wird, eine Ausbildung zu machen, zu arbeiten und sich im Unternehmen weiterzuentwickeln, erreicht die Riedo Clima AG zugleich ein soziales und ein wirtschaftliches Ziel: Das Unternehmen fördert die Arbeitsmarktfähigkeit von Personen mit Migrationshintergrund und trägt damit zum Fortbestand einer Branche bei, in der sich ein Fachkräftemangel abzeichnet» betonte Patrice Borcard an der Preisverleihung.

«Drei auf einen Streich»
Mit Riedo Clima AG zeichnet die KMR einen Freiburger Wirtschaftsakteur mit nationaler Ausstrahlung aus. Das Unternehmen, das 2022 sein 60-jähriges Bestehen feiern wird, ist im Bereich der Gebäudetechnik tätig (Heizung, Sanitäranlagen, Belüftung usw.) und beschäftigt 350 Ange­stellte an 9 Standorten in der Deutschschweiz und der Romandie. Das Familienunternehmen in zweiter Generation achtet besonders auf die Ausbildung und auf die freiburgische Zweisprachigkeit. Überzeugt hat die Jury der KMR die Offenheit für Vielfalt und die Berücksichtigung des Potenzials von Personen mit Migrationserfahrung. So arbeiten am Firmensitz in Düdingen 180 Angestellte aus 17 verschiedenen Nationen.

Der Titel der Bewerbung um den Preis Migration und Arbeit 2021 – «Drei auf einen Streich, Win-Win-Situation» – fasst den Ansatz des Unternehmens zusammen. «Wir tragen eine soziale Verantwortung bei der beruflichen Eingliederung von Migrantinnen und Migranten. Wir sind mit einem Fachkräftemangel konfrontiert. Wir möchten zu einem Ausgleich der Sozialkosten beitragen, indem wir die Chancengleichheit fördern und die Arbeitslosigkeit – besonders bei Jugendlichen – vermindern. Dies sind die drei Gründe, die uns motivieren, Personen mit Migrationserfahrung einen Platz in unserem Unternehmen zu geben» erklärte die Geschäftsleitung.

Bedeutung der Ausbildung
Riedo Clima AG legt besonders viel Wert auf die Ausbildung. Das Unternehmen bildet an seinem Sitz in Düdingen jedes Jahr 8 Lernende aus, die zur Hälfte einen Migrationshintergrund haben oder aus dem Asylbereich stammen. In den vergangenen zehn Jahren haben 98 % der Lernenden ihre zertifizierende Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

«Indem wir Personen mit verschiedenen Hintergründen, für welche die berufliche Integration manchmal anspruchsvoller ist, vertrauen, erlauben wir ihnen, sich ein neues Leben aufzubauen, für ihren Unterhalt und den ihrer Familien zu sorgen und sich nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren. Gleichzeitig sichern wir so den Fortbestand unseres Unternehmens und unserer Branche», so die Geschäftsleitung von Riedo Clima AG.