21. April 2021 -15h43

Freiburgerinnen und Freiburger können ihre Kariyon-Gutscheine in den örtlichen Geschäften und Restaurants noch bis Ende Jahr einlösen. Ihre Gültigkeitsdauer wurde um sechs Monate, bis am 31. Dezember 2021, verlängert. Der Staat Freiburg trägt damit dem Umstand Rechnung, dass zahlreiche Restaurants, Geschäfte und Dienstleistungsanbieter aufgrund der Einschränkungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie schliessen mussten oder nach wie vor geschlossen sind und somit nicht in vollem Umfang von der Kariyon-Aktion profitieren konnten.

Logo kariyon.ch © Alle Rechte vorbehalten

Seit Anfang Jahr war die Verwendung der Einkaufsgutscheine aufgrund der Gesundheitskrise stark eingeschränkt. Zahlreiche lokale Geschäfte und Restaurants mussten erneut während mehreren Wochen schliessen und ein grosser Teil der Letzteren kann nach wie vor nicht öffnen. Der Staatsrat hat daher beschlossen, die Gültigkeitsdauer der Gutscheine, die ursprünglich bis am 30. Juni vorgesehen war, um sechs Monate zu verlängern. Freiburgerinnen und Freiburger können ihre Gutscheine, die zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft und der örtlichen Dienstleistungsanbieter bestimmt sind, nun zu den gleichen Bedingungen bis am 31. Dezember 2021 verwenden.

Im Laufe der beiden vom Staat Freiburg zwischen Juli und Dezember 2020 lancierten und finanzierten Aktionen, hatte die Bevölkerung die Möglichkeit, auf der Plattform kariyon.ch Gutscheine mit Ermässigungen von zuerst 20% und dann 10% zu kaufen. Diese Gutscheine müssen bei den rund 2000 derzeit auf der Website kariyon.ch aufgeführten Geschäften, Restaurants und Dienstleistungsunternehmen vor Ort vorgewiesen werden. Insgesamt haben die beiden Kariyon-Aktionen, die der Kanton 2020 durchgeführt hat, in der lokalen Wirtschaft rund 32 Millionen Franken Umsatz generiert. Der Ausdruck kariyon aus dem freiburgischen Patois steht für das Glockenklingeln, das ertönt, wenn ein Kunde die Türe zu einem Geschäft öffnet.