COVID-19: Auffrischimpfung (Booster) ab 4 Monaten nach der letzten Dosis möglich

06 Januar 2022 - 08H30

Angesichts des aktuellen Stands der Impfungen kann die Auffrischimpfung in den Impfzentren, in den Arztpraxen und in den Apotheken verabreicht werden, sofern die letzte Dosis vor mindestens 4 Monaten verabreicht wurde.

Die Impfung von Kindern ab fünf Jahren beginnt am Samstag im Impfzentrum im Granges-Paccot Centre (Agy): 95 Kinder werden ihre 1. Dosis erhalten, 230 warten auf einen Termin.

Ab heute ist das Impfzentrum in Bulle 7 Tage die Woche geöffnet. Da dieses Zentrum jedoch nicht über eine so grosse Kapazität wie das im Granges-Paccot Centre verfügt, wird Personen, die ihre Auffrischimpfung schneller erhalten möchten, empfohlen, sich in beiden kantonalen Zentren anzumelden.

Personen über 65 Jahre erhalten ihren Termin rasch, denn das Anmeldesystem räumt ihnen weiterhin Vorrang ein.

Impfkapazitäten

11 000 Impfungen/Woche in Granges-Paccot und 3000/Woche in Bulle. Insgesamt also 14 000/Woche. Ab 13. Januar 16 800/Woche in Granges-Paccot, also insgesamt 20 000 pro Woche. Hinzu kommen die Impfungen durch die mobilen Teams, die ab dem 11. Januar 4 Tage pro Woche in 2 verschiedenen Bezirken im Einsatz sind (600 pro Woche). Es ist möglich, dass die Kapazitäten nach Mitte Januar noch erhöht werden.

Mobile Teams

  • Di/Mi, 11./12.01: Châtel-St-Denis, Centre de Renfort
  • Fr/Sa, 14./15.01: Murten, Hotel Murten
  • Di/Mi, 18./19.01: Romont, Hôtel de ville
  • Fr/Sa, 21./22.01: Lully, Ancienne salle du conseil
  • Di/Mi, 24./25.01: Wünnewil-Flamatt, Gemeindebüro
  • Fr/Sa, 28./29.01: Châtel-St-Denis, Centre de Renfort

 

COVID-19 Impfung 05.01.2022
Vergrössern COVID-19 Impfung 05.01.2022 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
COVID-19 Impfung 05.01.2022