Lead
Asbest ist ein natürliches Gestein, das gegenüber Temperaturen bis 1000 °C und einer Vielzahl chemischer Substanzen beständig ist. Es wurde in der Schweiz seit den 30er Jahren und bis zu seinem Verbot 1989 im Bauwesen eingesetzt.

Asbest wirkt nicht unmittelbar Gesundheitsschädlich, sondern kann Jahrzehnte später zu Krebs führen. Der kristalline Feinstaub setzt sich beim Einatmen in der Lunge ab und kann dort oder im Rippenfell zu boshaften Tumoren führen. Nach langen klinischen Studien wurde Asbestose (Fibrosierung des Lungenparenchyms, die zu Lungenkrebs führen kann) 1939 durch die SUVA als Berufskrankheit anerkannt.

Aufgaben des Amts für Umwelt


  • Festlegung von Asbestuntersuchungen im Rahmen von Abriss- und Umbauarbeiten, zum Zweck einer fachgerechten Entsorgung von Asbestabfällen.
Herausgegeben von Amt für Umwelt

Letzte Änderung : 03.03.2022