Staatsratssitzung vom 2. März 2021

03 März 2021 - 11H01

Zusammenfassung der Staatsratssitzung

Der Staatsrat verabschiedet zuhanden des Grossen Rates:

  • die Antwort auf die Anfrage Chevalley Michel/Demierre Philippe - Homeoffice, kurzlebige Modeerscheinung oder nachhaltige Arbeitsform - erste Feststellungen;
  • den Bericht zum Postulat Collomb Eric - In welchem Mass kann Fernarbeit (Teleworking) beim Staat zum Einsatz gelangen?;
  • die Antwort auf die Motion Morel Bertrand/Collaud Romain - Änderung des Gesetzes über die Hundehaltung (SGF 725.3, HHG) – Neue Halterinnen und Halter;
  • die Antwort auf die Anfrage Bapst Bernard/Kolly Gabriel - Fonds für das Wild;
  • die Antwort auf das Postulat Dietrich Laurent - Bericht über die Auswirkungen der Covid-19-Krise im Kulturbereich (vom Kulturklub des Grossen Rates eingereichtes Postulat);
  • die Antwort auf die Anfrage Mäder-Brülhart Bernadette - Nutzt der Staat die vorhandenen Ressourcen der Psychotherapeutischen Praxisstelle am Departement für Psychologie der Universität Freiburg?;
  • den Bericht zu den Postulaten Senti Julia/Schmid Ralph Alexander über den drohenden Mangel an Hausärzten im Kanton Freiburg und Meyer Loetscher Anne/Pythoud-Gaillard Chantal über die Förderung der Niederlassung von Hausärztinnen und Hausärzten im Kanton.

 

Er ändert den Beschluss über die Kantonsbeiträge an die Bodenverbesserungen.

 

Er ernennt je ein neues Mitglied:

  • der Projektoberleitung der Umfahrungsstrasse Prez-vers-Noréaz;
  • der Baukommission des Forschungsgebäudes für den Bund am Standort von Agroscope in Posieux.

 

Die Zusammensetzung der Kommissionen des Staates und der Projektoberleitungen (COPIL) kann auf der Seite www.fr.ch/kommissionen eingesehen werden.

Er antwortet auf verschiedene Vernehmlassungen des Bundes. Diese Antworten werden demnächst unter www.fr.ch/bundesvernehmlassungen veröffentlicht.