29. Oktober 2020 -13h11

Gestern am späten Nachmittag intervenierten das Amt für Wald und Natur, das Amt für Umwelt sowie die Kantonspolizei Freiburg in St. Ursen infolge des Auslaufens von Gülle, in den Guchetbach. Das Ökosystem wurde vermutlich nicht beeinträchtigt. Es ist eine Untersuchung im Gange.

Police cantonale Fribourg
Police cantonale Fribourg © Alle Rechte vorbehalten

Am Mittwoch, 28. Oktober 2020, gegen 16:15 Uhr wurde die Kantonspolizei Freiburg informiert, dass in St. Ursen Gülle in einem Bach ausgelaufen sei.
Das Amt für Wald und Natur (WNA) und das Amt für Umwelt (AfU) wurden alarmiert und stellten fest, dass eine unbestimmte Menge Gülle in den Guchetbach ausgelaufen war.
Vermutlich wurden weder das Ökosystem noch die Fauna von dieser Verschmutzung beeinträchtigt. Es ist eine Untersuchung im Gange, um die Umständen zu klären.