Verkehrsunfall mit einer Kuhherde auf der A12 in Matran

29 April 2021 - 11H23

Letzte Nacht wurde ein Autofahrer auf der Autobahn A12 in Matran von einer Kuhherde überrascht und kollidierte folglich mit vier Kühen. Der Lenker wurde nicht verletzt. 4 Rinder starben dabei. Die A12 wurde während 2 Stunden gesperrt.

Am Donnerstag, 29. April 2021, gegen 00:15 Uhr, wurde die Einsatz- und Alarmzentrale der Kantonspolizei über einen Verkehrsunfall auf der Autobahn A12, Höhe Ausfahrt Matran, in Richtung Freiburg informiert.

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass ein Autofahrer, der von Rossens herkam, von zirka fünfzig Kühen auf der Fahrbahn überrascht worden war. Er vermochte es nicht allen auszuweichen. Folglich starben bei dieser Kollision zwei Tiere auf der Stelle, zwei weitere mussten von einem Wildhüter erlöst werden.

Der 58-jährige Autofahrer wurde bei diesem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Die A12 wurde zwischen Rossens und Freiburg während 2 Stunden für den Verkehr gesperrt.

Hauptbild
Un troupeau de vaches provoque un accident sur l’autoroute A12 à Matran / Verkehrsunfall mit einer Kuhherde auf der A12 in Matran © Etat de Fribourg - Staat Freiburg