Aufnahmebedingungen und -verfahren an den Mittelschulen / Gymnasium - Fachmittelschule - vollzeitliche Handelsmittelschule

Für sämtliche angebotenen Bildungsgänge (Gymnasium, Fachmittelschule, Vollzeitliche Handelsmittelschule) werden an den Orientierungsschulen alljährlich jeweils im November und Dezember Informationsveranstaltungen für die im Kanton Freiburg wohnhaften Schülerinnen und Schüler durchgeführt.
Die Einschreibeformulare für die Mittelschulen werden jeweils im Januar an den OS verteilt.
Die übrigen Kandidatinnen und Kandidaten (Privatschulen und ausserkantonale) können das auf dieser Seite bereitgestellte Einschreibeformular verwenden.

Informationsabende in den Orientierungsschulen

Für das Schuljahr 2020/21.

Aufnahmebedingungen

Gymnasium und Fachmittelschule

Die Aufnahmebedingungen hängen vom Klassentypus ab, den die Schülerin oder der Schüler im letzten obligatorischen Schuljahr besucht hat. Personen, die ausserhalb des Kantons Freiburg wohnen, müssen bei der zuständigen Schulbehörde ihres Wohnkantons ein Gesuch für die Genehmigung des Besuchs einer Freiburger Schule einreichen. Für die Schülerinnen und Schüler von privaten Schulen gelten besondere Richtlinien.

Vollzeitliche Handelschule

Schülerinnen und Schüler aus den Sekundar- und den Progymnasialklassen, welche die Promotion erreicht haben, können am Aufnahmeverfahren an der Handelsmittelschule teilnehmen. Die Aufnahmeprüfung wird in folgenden Fächern abgelegt: Französisch, Deutsch, Mathematik und Englisch. Für die Aufnahme werden nur die Ergebnisse der Aufnahmeprüfungen berücksichtigt. Da die Ausbildungsplätze beschränkt sind, werden die Schülerinnen und Schüler mit den besten Resultaten aufgenommen. Die Schülerinnen und Schüler, die das Aufnahmeverfahren erfolgreich abgeschlossen haben, jedoch nicht ausgewählt wurden, werden auf eine Warteliste gesetzt (falls eine andere Person ihr Aufnahmegesuch zurückzieht).

Fachmittelschule / Fachmaturität

Als dritter Maturitätsweg neben den Maturitätsabschlüssen an Gymnasien und Berufsfachschulen öffnet die Fachmaturität in den jeweiligen Berufsfeldern den direkten Zugang zu Ausbildungen an den Fachhochschulen (FH) und an den pädagogischen Hochschulen (PH). Im Kanton Freiburg wird die Fachmaturität in drei Berufsfeldern angeboten: Gesundheit, Soziale Arbeit und Pädagogik.

Die Inhaberinnen und Inhaber eines Fachmittelschulausweises werden direkt zur Fachmaturitätsausbildung im entsprechenden Berufsfeld zugelassen. Ebenfalls zugelassen werden Inhaberinnen und Inhaber eines Fachmittelschulweises eines anderen Berufsfelds sofern sie die fehlenden Ausbildungsteile nachholen.

Für sämtliche Mittelschulen:

 

Einschreibefrist

15. Februar.

Anmeldefristen und Daten der Aufnahmeprüfungen (Schuljahr 2019/20).

Einschreibeformulare

Die Einschreibung zur Fachmaturität (FMS) erfolgt direkt bei den Schulen.

In besonderen Fällen ist ein Eintritt in das 2. oder 3. Gymnasialjahr möglich (Personen, die bereits einen Abschluss einer Mittelschule erworben oder eine gleichwertige Ausbildung in einem anderen Kanton oder im Ausland begonnen haben).

Aufnahmeprüfungen

Je nach Aufnahmebedingungen sind für die Aufnahme in die Ausbildungsgänge Prüfungen abzulegen.

Prüfungsdaten und Prüfungsorte

In der Regel finden jährlich zwei Aufnahmeprüfungen statt:

  • im März für die Schülerinnen und Schüler der OS-Schulen des Kantons Freiburg, die eine Prüfung ablegen müssen;
  • Anfangs Juli für die Schülerinnen und Schüler von Privatschulen und für besondere Fälle.

Prüfungsfächer

Für alle Ausbildungsgänge der Sekundarstufe 2 werden folgende Fächer geprüft:

  • 1. Sprache (Erstsprache)
  • 2. Sprache (Partnersprache)
  • Mathematik
  • Englisch zusätzlich für die Aufnahme in die Handelsmittelschule

Die Prüfungsaufgaben stützen sich auf den Unterrichtsstoff des 3. OS-Schuljahres (11H) des Kantons Freiburg.

Prüfungsbeispiele

Zur Vorbereitung und Übung können hier frühere Prüfungsaufgaben heruntergeladen werden (es werden keine Korrekturen übermittelt).

Aufnahmeprüfungsbeispiele für das Gymnasium

Aufnahmeprüfungsbeispiele für die Fachmittelschule und die vollzeitliche Handelsmittelschule

Schülerinnen und Schüler aus dem Ausland (Wohnort der Eltern in der Schweiz)

Wichtige Informationen zum Aufnahmeverfahren an den Mittelschulen.

Einschreibegebühr, Schulgeld und weitere Kosten

Die Kosten der Ausbildung am Gymnasium umfassen die Einschreibegebühr, das Schulgeld, das Schulmaterial und verschiedene Aktivitäten. Sie belaufen sich auf rund 1300 Franken pro Schuljahr und pro Schüler/in.

Die Kosten der Ausbildung an der Fachmittelschule umfassen die Einschreibegebühr, das Schulgeld, das Schulmaterial und verschiedene Aktivitäten. Sie belaufen sich auf rund 1300 Franken pro Schuljahr und pro Schüler/in. Kostenaufteilung am Beispiel der Fachmittelschule Freiburg.

Für die Handelsmittelschule sind keine Einschreibegebühren vorgesehen.  Die Schule stellt den Schülerinnen und Schülern oder ihren Eltern auch das Schulmaterial (Bücher, Hefte, Fotokopien, Rechnern usw.) sowie die Kosten von kulturellen Aktivitäten (Schulausflüge, Ausstellungsbesuche...) oder besonderen Fächern (bildnerisches Gestalten, Freifach) in Rechnung. Für diese Ausgaben muss man mit etwa 700 Franken pro Jahr rechnen.

Bei Rückzug der Anmeldung wird die Einschreibegebühr nicht zurückerstattet.

Zweisprachige Ausbildung

Zweisprachigkeit in den Mittelschulen

Sport-Kunst-Ausbildung (SKA)

Förderprogramm Sport-Kunst-Ausbildung (SKA)

Nachteilsausgleich

Nachteilsausgleich Mittelschulen

Ausbildungsbeiträge

Wenn die finanziellen Möglichkeiten der Eltern nicht ausreichen, kann ein kantonaler Ausbildungsbeitrag beantragt werden. Die Schulsekretariate erteilen den Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Schuljahrs entsprechende Informationen und geben auf Anfrage die nötigen Formulare aus. Ausführlichere Informationen zu den Ausbildungsbeiträgen finden Sie auf den Internetseiten des Amts für Ausbildungsbeiträge (ABBA).

Gesetze, Verordnungen und Richtlinien S2

Link zu den Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien S2 

Nähere Auskünfte

Gymnasien

Sekretariat der Rektorenkonferenz der kantonalen Kollegien
Petrus-Kanisius-Gasse 10
1700 Freiburg
026 305 41 26, corecofr(at)edufr.ch

Fachmittelschule

FMSF (Freiburg): 026 305 65 65, ecgf-fmsf(at)edufr.ch

Vollzeitliche Handelsmittelschule

CGAM (Freiburg) : 026 305 79 11, info.cga(at)edufr.ch

 

Dokumente

Ähnliche News