Zielvorgabe 12.3 Förderung von nachhaltigen Investitionen

Lead
Weshalb ist dies wichtig?

Das Angebot an nachhaltigen Anlagen nimmt stetig zu. Zwischen 2007 und 2017 stieg das Gesamtvolumen der nachhaltigen Anlagen in der Schweiz von 32,8 auf 390,6 Milliarden Franken an77 . Bei dieser Art von Anlagen werden nicht nur die Gewinnerwartungen, sondern auch die ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen berücksichtigt. Dieser Trend ist eine Reaktion auf eine sich verändernde Gesellschaft, in der die Erwartungen an soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz immer höher werden. Es gibt einen nachweislichen Zusammenhang zwischen nachhaltigen Anlagen und reduzierten finanziellen Risiken: Die Nichtbeachtung der ökologischen, sozialen und Good-Governance-Aspekte bei den Unternehmen, in die investiert wird, stellt ein echtes finanzielles Risiko dar. Darüber hinaus ist die Performance dieser Anlagen nicht weniger gut als die der traditionellen Anlagen und fossile Brennstoffe dürften mit der Entwicklung der Umweltgesetzgebung an Wert verlieren («versunkene Kosten»). Aus diesem Grund hat die Weltbank denn auch beschlossen, sich aus Investitionen in fossile Brennstoffe zurückzuziehen. Trotzdem gehört die Schweiz weiterhin zu den Ländern, in denen die Investitionen pro Kopf in fossile Brennstoffe zu den höchsten gehören.

Ziel ist es, nachhaltige Anlagen in den Mittelpunkt der Anlagepolitik der Pensionskasse des Staatspersonals und der Anstalten zu stellen, an denen der Freiburger Staat massgeblich beteiligt ist. Es geht auch darum, die Freiburger Kantonalbank zu ermutigen, ihren Kunden nachhaltige Anlageinstrumente anzubieten.

 

 

77 http://www.sustainablefinance.ch/upload/cms/user/SSF_Schweizer_Marktstudie_Nachhaltige_Anlagen_2018_D_final.pdf

 

    • Regierungsprogramm und Finanzplan für die Legislaturperiode 2017–2021 vom 6. November 2017
    • Reglement über die Anlagen der Pensionskasse des Staatspersonals78
    • Richtlinien über die Anlagen der Pensionskasse des Staatspersonals79

     

     

    78 Art. 5 b) Ethische Anlagen 1. Wo immer möglich, berücksichtigt die Kasse für ihre Anlagen Werte der nachhaltigen Entwicklung, insbesondere die wirtschaftliche Nachhaltigkeit sowie die ökologische und soziale Verantwortung. 2. Eine vom Vorstand gewählte externe Stelle bewertet regelmässig die Anlagen der Kasse unter einem ethischen Gesichtspunkt.

    79 Art. 5 Ausschlussliste der unethischen Anlagen

  • Zur Erinnerung: Die WZ beschreiben, wo der Staat Freiburg zu einer Verbesserung der Situation beitragen will.

    Die Anstalten, bei denen der Staat Freiburg in den Entscheidungsinstanzen einsitzt, integrieren ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) in ihre Anlagepolitik und ihr Angebot, ohne dabei die Rendite zu beeinträchtigen.

    Die Zahl von nachhaltigen Anlagen, die von Akteuren des Freiburger Finanzplatzes getätigt werden, steigt.

  • Zur Erinnerung: Die LZ sind zielgruppenspezifisch und nach Möglichkeit messbar.

    A. Die Einrichtungen, in denen der Staat Freiburg als Aktionär, Mitglied der Geschäftsleitung und/oder des Stiftungsrats vertreten ist, werden über die Erwartungen des Staats betreffend eine nachhaltige Anlagepolitik informiert.

    B. Die Vertreterinnen und Vertreter des Staats in den Einrichtungen, in denen der Staat Aktionär, Mitglied der Geschäftsleitung und/oder des Stiftungsrates ist, verteidigen eine Politik der nachhaltigen Anlagen.

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12 +41 26 305 49 12

Kontaktieren Sie uns
Hauptbild
Cible 12.3
Cible 12.3 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
Direktionen / zugehörige Ämter
Herausgegeben von Nachhaltige Entwicklung

Letzte Änderung : 27/01/2022