Der Stand der amtlichen Vermessung ist durch drei Grundbegriffe gekennzeichnet:

Diese drei Begriffe sind abhängig vom jeweilig betroffenen Los.

Lose und Vermessungsoperate

Die Lose der amtlichen Vermessung sind Einheiten, die zur Verwaltung der amtlichen Vermessung dienen. Die Lose werden zur Qualifizierung der bereitgestellten Geodaten verwendet. In den Online-Karten werden die Lose in der Ebene «genehmigte Lose», «laufende Lose» und «Lose der periodische Nachführung» dargestellt. Erwähnt werden die Ersterhebunglose,  die Erneuerunglose und die Lose der periodische Nachführung im Sinne der Rechtsgrundlagen von 1993.

Die Legende für die Ebene der «genehmigte Lose» ist folgende:

  • «Eingeschrieben im eidgenössischen GB»
  • «Eingeschrieben im kantonalen GB»
  • «Genehmigt»

 

Die Legende für die Ebene der «laufende Lose» ist folgende:

  • «Verifiziert» mit den folgenden Unterkategorien: «Erneuerung», «Ersterhebung», «Ersterhebung nach GZ»
  • «In Verifikation» mit den folgenden Unterkategorien: «Erneuerung», «Ersterhebung», «Ersterhebung nach GZ»
  • «In Bearbeitung» mit den folgenden Unterkategorien: «Erneuerung», «Ersterhebung», «Ersterhebung nach GZ»

 

Die Legende für die Ebene der «Lose der periodische Nachführung» ist folgende:

  • « Genehmigt »
  • « In Arbeit »

 

Definition der Arbeitsarten im Sinne von Artikel 18 der Verordnung über die amtliche Vermessung VAV:

Als Ersterhebung gilt die Erstellung der Bestandteile der amtlichen Vermessung in Gebieten ohne definitiv anerkannte amtliche Vermessung, hinsichtlich der Errichtung des eidgenössischen Grundbuchs.

Als Ersterhebung nach GZ gilt die Erstellung der Bestandteile der amtlichen Vermessung auf dem neuen Zustand einer Güterzusammenlegung GZ, einer Landumlegung.

Als Erneuerung gilt die Erstellung der Bestandteile der amtlichen Vermessung neuer Ordnung durch Umarbeitung und Ergänzung einer definitiv anerkannten amtlichen Vermessung auf den neusten Stand.

 

«Der Stand des Grundbuchs» im eidgenössischen oder kantonalen Model ist auf einer eigenen Seite beschrieben.

Status der Daten

Der Status wird sowohl als Datenattribut « Status » als auch als Los-Attribut « Stand des Los » verwendet. Es beschreibt am besten die zur Verfügung gestellten Geodaten. Die verwendeten Werte unterscheiden sich je nach rechtsgültige Liegenschaften, projektierte Liegenschaften oder beschreibenden Daten. Die Statusebenen beschreiben auch die zur Verfügung gestellten Geodaten, die nicht zum AV im Sinne der Rechtsgrundlage von 1993 gehören.

Die Online-Karten des Kantons Freiburg stellt der Stand der Daten in drei verschieden Ebenen dar. Sie finden sie unter der Gruppe "Stand der AV-Daten":

 

Hauptbild
Etat des géodonnées MO digitales, Etat 25.05.2021 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg
Direktionen / zugehörige Ämter
Herausgegeben von Amt für Vermessung und Geomatik

Letzte Änderung : 08/06/2021