Erneuter Brand in einer Zelle im Zentralgefängnis in Freiburg

10. Juni 2019 -14h26

Heute Morgen kam es in einer Zelle im Zentralgefängnis Freiburg zu einer starken Rauchentwicklung. 24 Häftlinge mussten vorübergehend in den Innenhof evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Nouvelle incendie dans une cellule de la prison centrale à Fribourg
Nouvelle incendie dans une cellule de la prison centrale à Fribourg © Tous droits réservés

Am Montag, 10.06.2019, um zirka 09:20 Uhr wurde im Zentralgefängnis Freiburg ein Brandalarm ausgelöst. Aus einer Zelle im zweiten Stock kam schwarzer Rauch in die Gänge. Die Gefängniswärter evakuierten 24 Häftlinge sicherheitshalber in den Innenhof der Anstalt. Die Angestellten konnten den Brand noch vor dem Eintreffen der Stützpunktfeuerwehr löschen.  

Der aufgebotene Ambulanzdienst kontrollierte einige Insassen sowie Wärter auf Rauchvergiftungen, behandelt werden musste schlussendlich niemand.  

Das Gebäude musste mehrere Stunden von der Feuerwehr gelüftet werden, bevor die Gefangenen wieder in die Zellen gebracht werden konnten.  

Wie es zu diesem Brand gekommen ist und ob es ein Zusammenhang gibt, mit dem Brand vor zwei Wochen, wird derzeit ermittelt. Auch die Schadenhöhe kann momentan noch nicht beziffert werden.

Ähnliche News