Equine infektiöse Anämie - Medienmitteilung des Veterinärdienstes Aargau

19. Juli 2017 -08h45

Aufgrund eines Falls von Infektiöser Anämie bei einem Pferd (EIA) hat der kantonale Veterinärdienst Aargau am 10. Juli 2017 in Teilen der Gemeinden Mülligen und Lupfig ein Sperrgebiet um den betroffenen Bestand eingerichtet. In den vergangenen Tagen wurden alle im Sperrgebiet gehaltenen Pferde untersucht. Bislang wurden keine weiteren Fälle nachgewiesen.

Ähnliche News