Zurück
Valérie Piller Carrard - Didier Castella
Valérie Piller Carrard - Didier Castella © 2018 Etat de Fribourg – Staat Freiburg

Valérie Piller Carrard und Didier Castella sind offiziell Kandidatin und Kandidat für den 2. Wahlgang für den Staatsrat

Valérie Piller Carrard - Didier Castella
Valérie Piller Carrard - Didier Castella © 2018 Etat de Fribourg – Staat Freiburg

7. März 2018 - 12h00

Da nach dem ersten Wahlgang der Ergänzungswahl in den Staatsrat am 4. März 2018 keine Kandidatin und kein Kandidat das absolutes Mehr erreicht hat, findet am 25. März 2018 ein zweiter Wahlgang statt. Nach Ablauf der Frist für den Rückzug und den Ersatz von Kandidaturen für den zweiten Wahlgang für den Staatsrat, heute um 12 Uhr, wurde keine Kandidatin und kein Kandidat zurückgezogen oder ersetzt. Zwischen der verbleibenden Kandidatin und dem verbleibenden Kandidaten, Valérie Piller Carrard und Didier Castella, wird das relative Mehr entscheiden.

Die Beauftragten der beiden betroffenen Listen für den zweiten Wahlgang der Ersatzwahl in den Staatsrat, nämlich die Sozialdemokratische Partei für die Kandidatin Valérie Piller Carrard und FDP Die Liberalen des Kantons Freiburg für den Kandidaten Didier Castella, haben bestätigt, dass ihre Kandidatin und ihr Kandidat sich zur Wahl stellen.
 

Zur Erinnerung: Im zweiten Wahlgang gilt das relative Mehr. Er findet gemäss dem Beschluss vom 19. Dezember 2017 zur Einberufung der Stimmberechtigten des Kantons Freiburg zur Wahl in den Staatsrat grundsätzlich in der gleichen Form, in den gleichen Wahllokalen und zu denselben Zeiten wie der erste Wahlgang vom 4. März 2018 statt.

Ähnliche News