Die Woche gegen Rassismus feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Vom 12. März bis zum 16. April 2021 wird die Freiburger Bevölkerung gratis von diversen und mehrheitlich online stattfindenden Anlässen profitieren können. Das gesamte Veranstaltungsprogramm wird am 10. März vorgestellt.

Bild Woche gegen Rassisimus 2021
Bild Woche gegen Rassisimus 2021 © Etat de Fribourg - Staat Freiburg - Nidonite

Zur Feier der 10. Ausgabe hatte die IMR im Rahmen der Woche gegen Rassismus eigentlich eine Ausstellung zum Thema Rassismus und Vorurteilen geplant. Aufgrund der sanitären Situation wird die Woche in einer anderen Form stattfinden. In Zusammenarbeit mit ihren Partnerorganisationen organisiert unsere Fachstelle deshalb vom 12. März bis zum 16. April 2020 eine alternative Ausgabe mit verschiedenen COVID-kompatiblen Anlässen zum Thema Rassismus. Mit dieser Ausgabe wird zudem das fünfjährige Bestehen der Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention «Respekt für alle» gefeiert.

Das vollständige Programm des Doppeljubiläums – das grösstenteils online durchgeführt wird – finden Sie ab dem 10. März auf dieser Seite. Für Zusatzinformationen können Sie gerne per E-Mail (integration@fr.ch) oder telefonisch (026 305 14 85) mit uns Kontakt aufnehmen.

Als Vorgeschmack finden Sie hier bereits eine kleine Auswahl an Veranstaltungen:

 

EIN BLICK AUF PASSANTINNEN UND PASSANTEN (12., 13., 19. und 20. März 2021, auf Französisch)

Ein Klangstück auf der Strasse, mit dem auf poetische Weise hinterfragt wird, wie wir die Welt und die Menschen darin sehen.

Um sich für diese Veranstaltung einzuschreiben und für weitere Informationen klicken Sie hier: www.weezevent.com/regarder-les-gens-passer

 

PODCAST ÜBER MEHRFACHDISKRIMINIERUNG (13. März 2021, 18-19:15 Uhr, auf Französisch, online)

Kaziwa Raim, Moderatorin des Podcasts «L'InConfortable», eröffnet mit zwei afrofeministischen Aktivistinnen die Diskussion zum Thema Mehrfachdiskriminierung aufgrund von Geschlecht und «Rasse ».

Der Link, um den Podcast live oder im Nachhinein zu hören, wird hier am 10. März aufgeschaltet.

RUNDER TISCH «RASSISMUS HEUTE» (23. März, auf Deutsch und 25. März, auf Französisch, 18-19 Uhr, online)

Die IMR tauscht sich im Rahmen von zwei Diskussionsrunden über die Ereignisse des Jahres 2020 und ihre Auswirkungen aus. Wie zeigt sich der Rassismus heute? Welche Massnahmen zu dessen Prävention und Bekämpfung gibt es? Was hat sich seit der Black Lives Matter-Bewegung verändert? Diese sowie weitere Fragen werden mit Expertinnen und Experten sowie dem Publikum besprochen.

Der Link zum runden Tisch wird am Tag der Durchführung aufgeschaltet.