Freiburger Projekt vom Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

22. April 2020 -15h43

Dieses Jahr unterstützt das Förderprogramm Nachhaltige Entwicklung des Bundesamts für Entwicklung Projekte, die zur Chancengleichheit beitragen. Das Projekt «Atelier Vert» des Centre d’intégration socioprofessionnelle (CIS) ist eines davon.

Weniger ungleichheiten
Weniger ungleichheiten © Alle Rechte vorbehalten

Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) unterstützt über ein Förderprogramm Projekte, die über einen partizipativen Prozess zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in allen drei Dimensionen (Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft) beitragen.

Im Rahmen des Förderprogramms 2019–2020 unterstützt das ARE 17 innovative und beispielhafte Projekte, die zur Chancengleichheit beitragen (SDG 10 Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern) oder die eine wichtige Hebelwirkung auf die Sensibilisierung und die Umsetzung der Agenda 2030 in der Schweiz haben.

Eines dieser Projekte ist das «Atelier Vert» des Centre d’intégration socioprofessionnelle (CIS), das sich im Kanton Freiburg für die Integration und Begleitung von Menschen mit Behinderungen oder finanziellen Schwierigkeiten einsetzt. Im Rahmen dieses Projekts wird ein 2600 m2 grosser Bio-Gemüsegarten bewirtschaftet, der dem Beherbergungsbetrieb Domaine Notre-Dame de la Route gehört. Weiter werden verschiedene Aktivitäten angeboten, um zusammen mit der Fachstelle Cohésion Sociale der Gemeinde Villars-sur-Glâne die Schulen und die Bevölkerung zu sensibilisieren. Auf diese Weise trägt das Projekt zur Förderung verantwortungsvoller Produktions- und Konsumgewohnheiten und zum Knüpfen gesellschaftlicher Beziehungen bei. Gleichzeitig schafft es Arbeitsplätze für Personen in schwierigen Lebenslagen.

Die Liste aller unterstützten Projekte finden Sie auf der Website des ARE.

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12

Kontaktieren Sie uns