Zurück
La Tour Henri
La Tour Henri © Tous droits réservés

L’ouverture au public des enceintes et tours de la Ville de Fribourg se poursuit

La Tour Henri
La Tour Henri © Tous droits réservés

6. November 2018 - 12h00

Les visites des remparts de la Ville de Fribourg, lancées dans le cadre des Journées du patrimoine 2018, ont connu un succès qui a dépassé toutes les espérances. Pour répondre à la demande et à l’intérêt du public, l’Etat de Fribourg et la Ville de Fribourg ont décidé de poursuivre l’expérience au-delà du 31 octobre 2018. Les coûts de maintien des infrastructures sont estimés à 27’000 francs et seront assumés, pour 2019, par le Service des bâtiments de l’Etat et le Service de l’édilité de la Ville. Le canton et la ville travaillent à la recherche d’une solution permettant de pérenniser l’ouverture des murailles au public.

Der Kanton Freiburg hatte entschieden, im Zuge des Jahres des Kulturerbes die Mauern der Stadt Freiburg und die Burgen und Schlösser der Bezirkshauptorte mit ihren grossen Wachtürmen ins Scheinwerferlicht zu stellen und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit Beginn der Aktion im Juni 2018 haben rund 100 000 Personen die Gelegenheit genutzt, um diese Wahrzeichen des Kantons Freiburg zu besichtigen. Tourismus Freiburg hat seinerseits 90 Führungen durchgeführt. Das Projekt hat die Einwohnerinnen und Einwohner Freiburgs wie auch Touristen berührt und begeistert, weil es ihnen die Möglichkeit gab, neue Facetten der Stadt zu entdecken.

Der Erfolg der Aktion überstieg alle Erwartungen. Deshalb hat der Staat Freiburg zusammen mit der Stadt Freiburg beschlossen, die Aktion bis mindestens Ende 2019 fortzuführen; die Infrastrukturen, die errichtet wurden, um das Kulturerbe der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, werden Anfang November 2018, anders als ursprünglich geplant, nicht abgebaut werden. Die Kosten für die Aufrechterhaltung der Infrastrukturen werden mit 27 000 Franken veranschlagt und werden vom Staat Freiburg und von der Stadt Freiburg getragen werden. Der Kanton und die Stadt suchen derzeit nach einer Lösung, um den Zugang der Öffentlichkeit zu den Mauern und Türmen auch langfristig sicherzustellen.

Im Frühjahr  2019  wird der Zugang  zu den Mauern und Türmen der Stadt wieder geöffnet; voraussichtlich ab Ostern werden erneut Führungen angeboten.

Ähnliche News