DSK2 Hilfe

Konzept & technischer Aufbau

DSK2 ist eine Informatikanwendung für die Speicherung, Nachführung und Historisation des Liegenschaftsbeschriebs der amtlichen Vermessung. Sie ist ebenfalls ein Kontroll- und Verwaltungswerkzeug für alle Mutationsarbeiten der amtlichen Vermessung. Ab Inbetriebnahme der neuen Capitastra-Version wird sie als Brücke zwischen dem geografischen Informationssystem der amtlichen Vermessung (BDMO) und der Informatikanwendung des Grundbuchs (Capitastra) dienen.

Das Herzstück von DSK2 ist die modelisierte Datenbank gemäss dem Prinzip der "Kleinen Schnittstelle".

Die Benutzer arbeiten mit einer Web-Anwendung. Diese sucht und überführt die Daten der Akte und der ausgewählten Liegenschaften auf die Kundenstation. Die durch die Bearbeitung der Akte den Liegenschaften zugefügten Änderungen müssen anschliessend in der DSK2-Datenbank abgespeichert werden. Ab Inbetrieb-nahme des Loses 2 wird die Anwendung die komplette Generierung des Verbal ermöglichen. Die GB-Daten (Eigentum und Rechte) werden automatisch von Capitastre übernommen.

Das ganze Verfahren der Nachführung der AV via Akten wurde analysiert und in der Anwendung implementiert.

Der Staat Freiburg benutzte die Einführung dieser Anwendung, um erstmals die Vergabe des von der Bundesgesetzgebung verlangten eindeutigen Eidgenössischen Grundstückindentifikators (EGRIS / EGRID) durchzuführen. Die Anwendung wird die Indentifikatoren automatisch und gemäss dem Bundes-algorithmus bei der Generierung der Liegenschaften in der Akte vergeben.

Herausgegeben von Amt für Vermessung und Geomatik

Letzte Änderung : 05/08/2021