Grosse Debatte des Jugendrats zur sogenannten Begrenzungsinitiative

4. September 2020 -08h57

Der Jugendrat des Kantons Freiburg organisiert am Freitag, 11. September 2020, eine grosse Debatte zur Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung». An der Debatte, die dynamisch und ansprechend gestaltet werden soll, nehmen gestandene Politiker ebenso wie junge Parteimitglieder teil. So sollen Jugendliche angeregt werden, über gesellschaftliche Themen, die sie interessieren, zu debattieren.

Der Jugendrat (JRFR) führt am 11. September 2020, um 19 Uhr, im Saal la Grenette (Restaurant Punkt) in Freiburg eine grosse Debatte zur Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» durch, über die am 27. September abgestimmt wird. Das Besondere an dieser Debatte: Sowohl erfahrene Politiker als auch junge Mitglieder ihrer Parteien stehen sich gegenüber. Es soll eine dynamische, attraktive Debatte für junge Menschen werden, die sie dazu bewegt, sich am öffentlichen Leben zu beteiligen und gesellschaftliche Themen zu diskutieren, die sie interessieren.

An der Debatte nehmen teil: Christian Levrat (SP), Ständerat, in Begleitung von Leo Tinguely, Präsident der JUSO Freiburg, sowie Roland Mesot (SVP), Grossrat, der von Chantal Tobler, Mitglied der JSVP-FR, begleitet wird. Moderiert wird die Debatte von Serge Gumy, Chefredaktor der Zeitung La Liberté.

Aufgrund der Abstands- und Hygienevorschriften müssen Sie sich unbedingt anmelden unter 078 883 09 45.