Die Operation Kariyon geht weiter – 2 Millionen Franken stehen für Rabatte zur Verfügung

16. Oktober 2020 -09h00

In Anbetracht des Erfolgs der Massnahme zur Unterstützung des lokalen Konsums über die Plattform kariyon.ch und mit der Genehmigung des Grossen Rates lanciert der Staat Freiburg eine weitere Operation, für die 2 Millionen Franken zur Verfügung stehen. Ab dem 24. November können Freiburgerinnen und Freiburger auf der Plattform erneut Kariyon-Gutscheine kaufen, die für alle auf karyion.ch aufgeführten lokalen Gewerbe und Dienstleistungsanbieter gültig sind. Sie kommen dabei in den Genuss eines Rabatts von 10 %, der vom Staat übernommen wird.

Logo kariyon.ch
Logo kariyon.ch © Alle Rechte vorbehalten

Die im Juli dieses Jahres lancierte Sofortmassnahme zugunsten von Geschäften, Restaurants und Dienstleistungsanbietern, die während des Lockdowns schliessen mussten oder Terroir Fribourg angeschlossen sind, hat sich als zweckmässig und effizient erwiesen. Innerhalb von drei Monaten flossen so dank der Plattform kariyon.ch 17 Millionen Franken in die lokale Wirtschaft und generierten willkommene Liquidität für die Gewerbler und Dienstleistungsanbieter, denen die Beträge der Gutscheine sofort nach der Bestellung zugestellt wurden.

In Anbetracht dieses Erfolgs startet der Staat Freiburg diese Massnahme erneut und stellt dafür einen Betrag von 2 Millionen Franken zur Verfügung. Diese Massnahme wurde am Dienstag vom Grossen Rat im Rahmen des Plans zur Wiederankurbelung beschlossen. Ab dem 24. November 2020 können die Freiburgerinnen und Freiburger auf der Plattform kariyon.ch somit erneut Kariyon-Gutscheine kaufen, die für alle lokalen Gewerbe und Dienstleistungsanbieter gültig sind und für die sie jeweils einen Rabatt von 10 % erhalten. Diese 10 % der Kosten werden vom Staat übernommen. Die Aktion läuft bis am 31. Dezember 2020, sofern der zur Verfügung gestellte Betrag nicht vorher aufgebraucht ist. Die Gutscheine sind bis am 30. Juni 2021 gültig.

Kariyon.ch zählt heute fast 1700 lokale Geschäfte, Restaurants und Dienstleistungsunternehmen und ist damit die grösste digitale Vitrine des lokalen Wirtschaftsgefüges im Kanton Freiburg. Für den Staat Freiburg und die Firma Local Impact ist es wichtig, die Plattform weiter zu betreiben. Aus diesem Grund wurde eine Vereinbarung getroffen, um sicherzustellen, dass sich bis Ende 2021 alle Gewerbler kostenlos registrieren und die Plattform gebührenfrei nutzen können.