Zurück
Woche der Generationen 2013
Woche der Generationen 2013 © 2018 Alle Rechte vorbehalten - Martine Wolhauser

Finanzielle Unterstützung für generationsübergreifende Projekte

Woche der Generationen 2013
Woche der Generationen 2013 © 2018 Alle Rechte vorbehalten - Martine Wolhauser

3. Oktober 2018 - 08h41

Der Kanton Freiburg stellt im Rahmen des Konzepts «Senior+» eine Finanzhilfe zur Förderung von generationsübergreifenden Projekten bereit, die den Kompetenzaustausch und die gegenseitige Unterstützung zwischen den Generationen begünstigen.

Im Rahmen des Konzepts «Senior+» gewährt der Kanton Freiburg eine finanzielle Hilfe in Höhe von 80 000 Franken pro Jahr. Ziel ist die Förderung von Projekten, die den Kompetenzaustausch und die gegenseitige Unterstützung zwischen den Generationen ausserhalb des Familienrahmens begünstigen. Die Projekte werden von einer fünfköpfigen Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der älteren wie auch der jüngeren Generation sowie des Sozialvorsorgeamts ausgesucht. Das genaue Vorgehen und zusätzliche Informationen sind hier zu finden.

Laut Sozialbericht 2012 arbeiten 80 % aller 15- bis 44-Jährigen nie mit Personen zusammen, die älter als 70 sind, und zwar weder im Berufsleben noch im Rahmen von ehrenamtlichen Tätigkeiten. Diese Situation kann die Entstehung von Vorurteilen begünstigen und die Abschottungen innerhalb der Gesellschaft verstärken. Angesichts der Bevölkerungsalterung ist es notwendig, den generationsübergreifenden Austausch verstärkt zu unterstützen. Mit der finanziellen Unterstützung von «Senior+» soll diese Art von Initiativen nun gefördert werden.

Veranstaltung zur Lancierung der Finanzhilfe von generationsübergreifenden Projekten

Damit die Lancierung dieser Finanzhilfe mehr Aufmerksamkeit bekommt, organisiert die Gemeinde Villars-sur-Glâne eine originelle halbtägige Veranstaltung für alle Generationen. Auf dem Programm stehen fünf Rätsel-Workshops zum Thema Gesundheit, die von einer älteren Person sowie einer Animatorin oder einem Animator geleitet werden. Diese Veranstaltung im Zeichen der Begegnung und des Austauschs zwischen den Generationen findet am Mittwoch, 3. Oktober 2018, von 13.30 bis 18 Uhr im «Centre d’Animation du Platy» statt.

Beispiele generationsübergreifender Projekte im Kanton Freiburg

Im Kanton Freiburg gibt es schon diverse generationsübergreifende Projekte.

Derzeit verfilmen die Jugendlichen des Filmworkshops des Vereins «maxi beaux arts» gemeinsam mit dem unabhängigen Freiburger Regisseur Baptiste Janon eine generationsübergreifende Web-Dokumentarserie mit Namen «Parlez-moi d’amour». Sie hält die Treffen zwischen diesen jungen Menschen und den Betagten in einem Pflegeheim fest, an denen sich die Beteiligten zu einem zeitlosen Thema unterhalten, das trotz Altersunterschied für alle von Bedeutung ist: die Liebe. 

Drei Episoden sind bereits auf YouTube zu sehen die nächsten sechs werden ab Ende 2018 zu sehen sein.

Vom 30. August bis zum 2. September 2018 fand in Bösingen ein Generationenfest zum Thema «Spuren der Zeit» statt. Das Fest wurde von den Jugendlichen der Gemeinde organisiert, um den Austausch zwischen den Generationen zu fördern. Auf dem Programm standen unter anderem Kinoabende und musikalische Aktivitäten. Mehr dazu unter: www.generationenfest-boesingen.ch.

Die «Jeune Chambre Internationale» des Vivisbachbezirks hat 2017 ein Projekt namens «Senior et Intergénérationnel» lanciert. Dieses will die Durchführung von Aktivitäten begünstigen, welche die Solidarität und den Wissensaustausch zwischen den Generationen im Vivisbachbezirk fördern, wobei insbesondere das Wissen der Seniorinnen und Senioren genutzt werden soll. Bereits wurden Tanztees organisiert, ein Aktivitätenprogramm befindet sich in Vorbereitung.

Konzept «Senior+»

Ziel von «Senior+» ist es, die Teilnahme der Seniorinnen und Senioren am Gemeinschaftsleben, ihr Engagement für andere und den Austausch unter den Generationen zu fördern.

Ähnliche News