COVID 19 - Schulsport

Das Amt für Sport des kantons Freiburg informiert die Schuldirektorinnen und Schuldirektoren sowie Lehrerinnen und Lehrer, die an den obligatorischen und den weiterführenden Schulen Sportunterricht erteilen, über die Bedingungen, unter denen Sportunterricht erteilt werden kann.

Der Bewegungs-und Sportunterricht (BuS) ist ein Schulfach, welches im Schuljahr 2020/21 auch wieder unterrichtet wird. Es liegt in der Verantwortung jeder Schule und ihrer bewegungs-und sportunterrichtenden Lehrpersonen, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die drei BuS - Lektionen durchführen zu können. Durch das Führen, zum Beispiel, von Schülerlisten soll die Nachverfolgung der Personenkontakte garantiert werden. Der Unterricht erfordert Anpassungen in der Organisation des Unterrichts und in der Wahl der Sportdisziplinen und Aktivitäten, um den Richtlinien des BAG zu entsprechen.

Wichtigsten Informationen über Sportunterricht:

  • Unterrichten im Klassenverband und Kontaktsportarten unerlaubt
  • An obligatorischen Schulen ab der Klasse 9H und an Schulen der Sekundarstufe 2 ist das Tragen einer Hygienemaske obligatorisch.
  • Die Durchführung von Schullagern mit Übernachtung (Landschulwochen, Wintersportlager usw.) und ähnlicher Aktivitäten ist für die gesamte obligatorische Schule und auf Sekundarstufe II bis Ende des Schuljahres 2021 verboten.

SKA-Schülerinnen und Schüler:
Folgt die Athletin oder der Athlet keinem offiziellen spezifischen Trainingsprogramm ihres oder seines Trainingszentrums, so nimmt sie oder er am regulären Schulprogramm teil.

Angeboten für Schulen

Kauf von Necktube und Maske für Sporttage und / oder andere Schulaktivitäten. Finden Sie weitere Informationen auf der Seite Sonderangeboten Necktube und Maske.