COVID-19: Stand der Impfung im Kanton Freiburg

30 November 2021 - 16H37

Registrierung für die Auffrischimpfung für alle möglich und neues kantonales Impfzentrum in Bulle.

Neues kantonales Impfzentrum im Kantonssüden

Die Impfung gegen COVID-19 wird erneut im Süden des Kantons angeboten: Ab dem 9. Dezember 2021 kann man sich im neuen kantonalen Impfzentrum in den Räumlichkeiten der alten Post in Bulle impfen lassen. Am Anfang wird das Impfzentrum von Mittwoch bis Samstag geöffnet sein, doch soll die Kapazität des Impfzentrums (810 Impfdosen pro Woche) so schnell wie möglich erhöht werden. Die Impfkapazität im kantonalen Impfzentrum in Granges-Paccot wird ab kommender Woche bei rund 7600 Impfdosen pro Woche liegen.

Mittlerweile haben alle Pflegeheime ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit der 3. Impfdosis (Auffrischimpfung) geimpft. Für die Bewohnerinnen und Bewohner weiterer Einrichtungen oder Strukturen mit «hohem Risiko» (Tagesstätte, betreutes Wohnen, religiöse Gemeinschaften u. a.) sind Drittimpfungen in Kürze geplant.

Gewisse Apotheken sowie Ärztinnen und Ärzte haben mit der Durchführung der Auffrischimpfung begonnen. Die Ärztinnen und Ärzte können besonders gefährdete Personen noch immer der Gesundheits-Taskforce melden, damit diese einen Impftermin erhalten.

Personen unter 65 Jahren können sich auf der Website www.fr.ch/vaccination-covid für die Drittimpfung anmelden. Das Registrierungssystem wird Personen über 65 Jahre Priorität einräumen, weitere Interessenten werden auf eine Warteliste gesetzt. Für das neue kantonale Impfzentrum in Bulle sind Anmeldungen ab Mittwoch, 1. Dezember 2021 möglich.

Impfregeln

Zur Erinnerung: Die 3. Impfung kann durchgeführt werden, wenn die letzte Impfung mindestens sechs Monate her ist.

Gemäss BAG-Empfehlungen werden Personen unter 30 Jahren mit Pfizer/BioNTech (Comirnaty®) geimpft, auch wenn sie als Erst- und/oder Zweitimpfung Moderna (Spikevax®) erhalten haben.

Bei allen anderen Personen sollte für die Auffrischimpfung der gleiche Impfstoff wie für die Grundimmunisierung verimpft werden.

 

Statistische Daten vom 29.11.2021

221 000 Personen erhielten mindestens eine Dosis (69 % der Freiburger Bevölkerung)

Erhielten mindestens eine Dosis:
100 % der über 75-Jährigen
91 % der 65- bis 74-Jährigen
85 % der 50- bis 64-Jährigen
74 % der 15- bis 49-Jährigen
40 % der 12- bis 15-Jährigen
Erhielten eine 3. Dosis: 10 500 Personen