Sie müssen die Arbeit in Ihrem Betrieb wegen schlechter Witterung einstellen? Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Schlechtwetterentschädigung beantragen.

Baustelle im Schnee © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Schlechtwetterentschädigung

  • Die Schlechtwetterentschädigung erlaubt es einem Unternehmen, seine Arbeitsplätze zu erhalten, wenn es wegen schlechter Witterung gezwungen ist, seine Tätigkeit einzustellen.
  • Sie wird unter bestimmten Voraussetzungen von der Arbeitslosenversicherung ausgezahlt und deckt einen Teil der Lohnkosten der vom Arbeitsausfall betroffenen Arbeitnehmenden.
  • Am ordentlichen Zahltag zahlt der Arbeitgeber den Arbeitnehmenden 80 % des Verdienstausfalls (Lohn + Zulagen). Dieser Vorschuss wird ihm danach von der Arbeitslosenkasse zurückerstattet.

Weitere Informationen und Formulare zum Download

  • Broschüre zur Schlechtwetterentschädigung
  • Zusammenfassung der Anspruchsvoraussetzungen auf der Website arbeit.swiss
  • Formulare für die Schlechtwetterentschädigung auf der Website arbeit.swiss 
  • Was Arbeitgeber beachten müssen, wird im nachfolgenden Dokument beschrieben:

Kontakt

Das AMA ist für die Bearbeitung der Gesuche um Schlechtwetterentschädigung im Kanton Freiburg zuständig und unterstützt Sie gerne bei allen notwendigen Schritten.

Amt für den Arbeitsmarkt - AMA
Rechtsdienst
Boulevard de Pérolles 25
1700 Freiburg

026 305 96 57
juridique.spe@fr.ch