Die Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Freiburg

Die Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Freiburg wird an mehreren Hochschulen angeboten.
Personen, die auf der Primarstufe unterrichten möchten, absolvieren die Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (HEP-PH FR). Die Ausbildung der künftigen Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I (Orientierungsschule) und II (Maturitätsschulen) erfolgt an der Universität Freiburg. Das Departement für Sonderpädagogik der Universität Freiburg bietet die Ausbildung in der Heil- und Sonderpädagogik an.
Die Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer wird hauptsächlich an der HEP-PH FR angeboten.

Etudiant-e-s UniFR
Etudiant-e-s UniFR © Tous droits réservés - Hugues Siegenthaler
Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Primarstufe

Die HEP-PH FR FR bildet die französisch- und deutschsprachigen Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht auf der Primarstufe aus. Die HEP-PH FR nutzt die Vorteile des zweisprachigen Umfelds und bietet den Studierenden auch die Möglichkeit, den Studiengang zweisprachig zu absolvieren.

Die Vollzeitausbildung dauert 3 Jahre. Zudem kann die Ausbildung in Teilzeit über 5 Jahre absolviert werden.

Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe 1 und 2

Die Universität Freiburg bietet über das Institut für Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufen (ILLB) Studiengänge zum Erwerb des Lehrdiploms für die Sekundarstufe I oder II an.

Im Gegensatz zu anderen Kantonen, wo die Fachausbildung von den Universitäten und die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung von den Pädagogischen Hochschulen (PH) angeboten wird, erfolgt im Kanton Freiburg die gesamte Ausbildung an der Universität. 

Die Fachausbildung wird an den verschiedenen Fakultäten der Universität absolviert, während die pädagogische, didaktische und praktische Berufsausbildung von den Zentren des ILLB durchgeführt wird, nämlich durch 

Mit den angebotenen Studiengängen kann das Lehrdiplom für die Sekundarstufe I (LDS I) oder das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) erworben werden. 

Lehrerinnen- und Lehrerbildung für den Sonderschulunterricht

Die Universität Freiburg bietet über das Departement für Sonderpädagogik einen Studiengang an, der Studierenden den Erwerb solider wissenschaftlicher und praktischer Grundlagen ermöglicht, um Schülerinnen und Schüler mit besonderem Bildungsbedarf zu unterrichten. Dieser Studiengang führt zu einem berufsqualifizierenden Diplom für den sonderpädagogischen Unterricht. 

 

Ähnliche News