Aufhebung der Vermisstenmeldung vom 20. Juli 2019

22. Juni 2020 -11h52

Der 65-jährige Mann, der seit dem 13. Juli 2019, in Freiburg als vermisst galt, wurde von einem Wildhüter in Val-de-Charmey tot aufgefunden.

Police cantonale Fribourg
Police cantonale Fribourg © Alle Rechte vorbehalten

Am 14. Mai 2020 informierte ein Wildhüter die Kantonspolizei über die Entdeckung eines leblosen Körpers in Val-de-Charmey, bei der Örtlichkeit «Oussanna». Die durchgeführten Ermittlungen und Analysen haben ergeben, dass es sich bei der fraglichen Person um den 65-jährigen Mann handelt, der am 13. Juli 2019 als vermisst gemeldet worden war.

Das Opfer ist wahrscheinlich beim Wandern gestürzt. Eine Untersuchung ist im Gange, um die genauen Todesumstände zu ermitteln.


Um die Privatsphäre der Familie zu respektieren, bittet die Kantonspolizei Freiburg die Medien, das bei der Meldung der Vermisstenmeldung übermittelte Foto nicht mehr zu verwenden.