Die nachhaltige Wirtschaft: welche Herausforderungen und Chancen bringt sie mit sich?

1. Dezember 2020 -09h59

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung: bringt sie für die Unternehmen mehr Herausforderungen oder Chancen mit sich? Oder sind beide Faktoren ausgeglichen? Am 9. Dezember sind die KMU eingeladen, sich an einer online-Diskussion zum Thema zu beteiligen.

© Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Die SDGs (sustainable development goals - Ziele für eine nachhaltige Entwicklung) der Agenda 2030 können für Firmen eine Herausforderung bedeuten, aber auch viele Chancen beinhalten. In einer Zeit, in der die Nachfrage der Konsumentinnen und Konsumenten nach ökologischen und nachhaltigen Produkten steigt, und die Menschen eine Arbeit suchen, die ihrem Leben Sinn verleiht, ist die Nachhaltigkeit zu einem neuen Faktor der Wettbewerbsfähigkeit geworden.

Den Unternehmen steht mit den Prinzipien der Agenda 2030 eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen sich eine nachhaltige Wirtschaft entwickeln lässt. Hierzu zählen u. a. die Einsparung von Ressourcen, die Gewährleistung der Menschenrechte in der gesamten Produktionskette sowie der Schutz der Gesundheit des Personals.

Der «Dialog 2030 für Nachhaltige Entwicklung» ist für KMU eine Gelegenheit, die von der Agenda 2030 gebotenen Chancen kennenzulernen und die Möglichkeiten auszuschöpfen, hierzu ihren Beitrag zu leisten. Die online-Veranstaltung findet am 9. Dezember von 17 bis 19 Uhr statt und wird vom Bundesamt für Raumentwicklung (ARE), dem Verband für nachhaltiges Wirtschaften (öbu) und collaboratio helvetica organisiert.

Für Informationen und zur Anmeldung bitte hier klicken.

Nachrichtenreihen zur Nachhaltigkeit