Aufruf für Projekte: die Schweizer Hochschulen laden die Studierenden ein, sich für die Nachhaltigkeit einzusetzen

5. Januar 2021 -09h25

Studieren Sie an einer Schweizer Hochschule? Möchten Sie sich für den Schutz unseres Planeten, seiner Biodiversität sowie der Rechte seiner Bewohnerinnen und Bewohner engagieren? Haben Sie Ideen für Projekte, mit denen diese Ziele erreicht werden können? Das Programm «U-Change» finanziert Ihre innovativen Projekte für eine nachhaltigere Gesellschaft.

U-Change
U-Change © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Wie kann eine verantwortungsbewusstere Welt geschaffen werden? Das Programm «U-Change» 2021–2024 richtet sich mit dieser Frage an die Studierenden der Universitäten, Fachhochschulen sowie der pädagogischen und technischen Hochschulen. Alle Studierenden sind unabhängig ihrer Studienrichtung dazu eingeladen, ihre Projektideen zur Förderung der Nachhaltigkeit und/oder der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung einzureichen.

Das Angebot von U-Change: Das Programm fördert den Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden verschiedener Disziplinen und schafft neue Netzwerke sowie neue interdisziplinäre Plattformen. Zudem fördert es Partnerschaften mit der Zivilgesellschaft sowie dem privaten und dem öffentlichen Sektor.

Das Programm «U-Change» wird vom Bund finanziert und durch das Netzwerk für transdisziplinäre Forschung der Akademien der Wissenschaften Schweiz geleitet. Es unterstützt die Entwicklung und die Umsetzung studentischer Ideen, Geschäftsmodelle sowie weiterer Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung und ergänzt damit die Ausbildung an den Hochschulen. Legen Sie los und verwirklichen Sie Ihre Projekte!

Informationen und Projekteinreichung unter u-change.ch (Teilnahmefrist: 31. Januar 2021).

Nachrichtenreihen zur Nachhaltigkeit