Raubüberfall auf die Kantonalbank in Attalens: Zwei mutmassliche Täter sind geständig

20. Januar 2020 -16h03

Die mutmasslichen Täter vom Raub in der Freiburg Kantonalbank vom vergangenen 10. Januar in Attalens konnten angehalten und identifiziert werden. Die Männer haben die Angestellten und einen Kunden der Bank mit einer Faustfeuerwaffe bedroht, um anschliessend mehrere zehntausend Franken zu entwenden. Es wurde niemand verletzt. Ein Teil der Beute konnte sichergestellt werden.

police cantonale
police cantonale © Tous droits réservés

Freitag, 10. Januar 2020, gegen 16:50 Uhr, haben zwei Personen die Freiburger Kantonalbank in Attalens überfallen. Trotz dem sofortigem Einsatz der Freiburger und Waadtländer Polizei, konnten die zwei Übeltäter nicht angehalten werden.


Die getätigten Ermittlungen erlaubten es, zwei Männer im Alter von 32 und 30 Jahren, welche aus dem Kosovo und aus Frankreich stammen, in Zusammenarbeit mit den Kantonspolizei Waadt und Wallis, im Nachhinein festzunehmen. Ein Teil der Beute konnte anlässlich der verschiedenen Hausdurchsuchungen sichergestellt werden.


In der Einvernahme im Beisein eines Anwaltes legten die mutmasslichen Täter ein Geständnis ab. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Nach den polizeilichen Massnahmen wurde sie in Untersuchungshaft genommen.

Ähnliche News