Gemäss dem Gesetz über die Information und den Zugang zu Dokumenten (InfoG) hat jede Person das Recht, Zugang zu offiziellen Dokumenten im Besitz der öffentlichen Organe zu erhalten. Das Gesetz regelt im Detail, welche Dokumente von diesem Zugang ausgenommen sind und wie man vorgehen muss, wenn man Einsicht erlangen möchte. Die Kantonale Behörde für Öffentlichkeit und Datenschutz stellt mit den vorliegenden Musterschreiben ein Hilfsmittel zur Verfügung, das es ermöglichen soll, auf einfache Weise ein Zugangsgesuch zu stellen. Die Benutzung der Musterformulare ist fakultativ.


Kntonale Behörde für Öffentlichkeit und Datenschutz a
Kntonale Behörde für Öffentlichkeit und Datenschutz a © 2018 Etat de Fribourg

Das Zugangsgesuch muss so formuliert werden, dass das zuständige öffentliche Organ das gewünschte Dokument ermitteln kann. Deshalb müssen Sie möglichst viele Angaben über dieses Dokument machen (z.B. Datum, Titel, Referenznummer, Zeitraum, besonderes Ereignis, Sachbereich, Organ, das das Dokument erstellt hat, Organ, das das Dokument empfangen hat, weitere betroffene Behörden).

Das zuständige öffentliche Organ nimmt grundsätzlich innert maximal 30 Tagen Stellung zum Gesuch. Die Frist kann verlängert werden; in diesem Fall werden die Gesuchstellenden über die Verlängerung informiert.

Gehen Sie ganz einfach folgendermassen vor:

1.Speichern Sie das benötigte Musterschreiben auf Ihrem Computer ab.

2.Füllen Sie die notwendigen Angaben ein. Sämtliche Angaben werden nur dazu verwendet, das Zugangsgesuch zu bearbeiten.

3.Drucken Sie den Brief aus, unterschreiben und senden Sie ihn dem zuständigen öffentlichen Organ. Sie können dies per Post oder Email tun.
 

Ähnliche News