Informationen betreffend das Krebsregister

Das Krebsregister sammelt Daten zu Krebsfällen und Fällen bösartiger Tumore des zentralen Nervensystems, die bei im Kanton Freiburg wohnhaften oder behandelten Personen diagnostiziert wurden.

Das Freiburger Krebsregister wurde 2005 von der Freiburger Krebsliga auf Mandat der GSD und dank der finanziellen Unterstützung der Loterie Romande gegründet. Das Krebsregister hat seine Tätigkeit per 1. Januar 2006 aufgenommen. Ein wissenschaftlicher Ausschuss unterstützt es bei seiner Aufgabe.

Wie bei allen Schweizer Registern entspricht die Datenbearbeitung des Registers der Gesetzgebung über den Datenschutz. Alle Informationen werden vertraulich weitergegeben. Kleinplakate für die Patientinnen und Patienten wurden allen Ärzten und Spitaleinrichtungen im Kanton Freiburg zugestellt und sind auf der Webseite der Freiburger Krebsliga verfügbar.

Auf Mandat der GSD wird das Krebsregister folgende Punkte umsetzen:

  • Registrierung neuer Tumorfälle bei im Kanton Freiburg wohnhaften oder behandelten Personen. Erstellung einer statistischen Referenzdokumentation.
  • Analyse der Häufigkeit der Tumore gemäss individuellen, geografischen und zeitlichen Charakteristiken, in Hinblick auf ätiologische Forschung, Überwachung, Planung und Auswertung von Präventionsaktionen und Erkennung. Gesamtbewertung der Behandlung von Tumorerkrankungen durch Berechnung der Überlebensraten.
  • Durchführung von spezifischen Studien basierend auf der Datenaufzeichnung und den Informationen aus anderen Quellen, Zusammenarbeit bei klinischen Studien.

Mit den im Kanton gesammelten Daten veröffentlicht das Krebsregister einmal pro Jahr eine anonyme Statistik über eine genaue Situation (Jährliche Publikation).

Die vollständig anonymisierten Daten werden einmal pro Jahr an das NICER (National Institute for Cancer Epidemiology and Registration) zur Erstellung nationaler Statistiken übermittelt.

Es gibt viele Informationsquellen des Registers, sowohl innerhalb des Kantons (ProMed, Onkologinnen und Onkologen, Spitäler, Medizinalberufe) als auch kantonsübergreifend (andere Register, Spitallisten, kantonale medizinische Statistiken, Medizinalberufe).

Die Informationsübermittlung an das Krebsregister zur Meldung oder Aktualisierung von Krebsfällen oder Fällen von bösartigen Tumoren des zentralen Nervensystems kann erfolgen per:

  • Post (wir liefern wenn nötig vorfrankierte Couverts),
  • Fax: 026 425 54 01,
  • Digitale, passwortgeschützte Träger Das Passwort muss separat übermittelt werden,
  • Gesicherte E-Mail an rt-fribourg@hin.ch.

Der verantwortliche Arzt des Registers steht für Informationsanfragen oder Statistiken zur Verfügung:
Dr. Bertrand Camey
Tel : 026 425 54 05
Fax : 026 425 54 01
E-Mail : camey@liguessante-fr.ch.