Die Plattform meinklimaplan.fr.ch zum Austausch von alltäglichen Massnahmen für den Klimaschutz ist online

17. Juni 2020 -17h00

Mit meinklimaplan.fr.ch wurde heute offiziell eine Plattform lanciert, auf der sich alle, die wollen, über ihre Ideen, Erfahrungen und täglichen Gesten für den Klimaschutz austauschen können. Ziel dieser zweisprachigen Website ist es, die Bürgerinnen und Bürger und ihr Handeln in den Mittelpunkt zu stellen und so Wege und Instrumente vorzuschlagen, die es jeder und jedem ermöglichen, sich für das Klima zu engagieren.

Klima
Klima © Alle Rechte vorbehalten - S. Valsangiacomo

Die interaktive Plattform soll mit zahlreichen Erfahrungsberichten, Artikeln und Interviews bereichert werden, die Überlegungen und Lösungsansätze zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels anbieten.

Gemeinden, Bürgerinnen und Bürger, Landwirtinnen und Landwirte sowie Fachleute aus allen Bereichen engagieren sich bereits für den Klimaschutz. meinklimaplan.fr.ch gibt jeder und jedem eine Stimme, um Ideen, Erfahrungen und individuelle Motivationen auszutauschen und für andere fruchtbar zu machen.

Die Website bietet derzeit drei Menüpunkte:

  1. Der Menüpunkt «Wir» umfasst eine Sammlung von Erfahrungsberichten von Vertreterinnen und Vertretern der kantonalen und kommunalen Behörden, Bürgerinnen und Bürgern, Institutionen, Partnern und Vertreterinnen und Vertretern anderer Kantone. Alle interessierten Personen, die ihre Erfahrungen teilen möchten, können hier über ihre Erfahrungen berichten und Ratschläge geben.
  2. «KlimA-B-C» enthält Artikel zu vielen Themen des Klimawandels und ein Glossar.
  3. Unter «Mitmachen» können interessierte Personen ihre Texte zum Klimawandel für den Schreibwettbewerb einreichen. Eine Jury wird die eingereichten Texte bewerten; die ausgewählten Texte werden auf der Website veröffentlicht werden.

 

Die Plattform meinklimaplan.fr.ch hat als Grundlage eine Studie, die von den Vereinten Nationen während der 21. und der 22. Klimakonferenz (COP21 und COP22) durchgeführt wurde. Diese Studie beleuchtet die Grundprinzipien für die Kommunikation zu Klimafragen auf lokaler Ebene, darunter die Bedeutung der Darstellung der Auswirkungen des Klimawandels auf regionaler Ebene und der Erfahrungen der Menschen vor Ort. Die Plattform bietet damit einen zentralen Ort, um über das Klima zu sprechen und Wissen auszutauschen. Sie bietet auch Sichtbarkeit für engagierte Akteure und Bürgerinnen und Bürger.