Massnahme M-10: Verbesserung der GEAK-Klasse

 Die Finanzhilfe wird nach folgenden Grundsätzen festgelegt :


Verbesserung der
GEAK-Klasse

Einfamilienhaus
CHF/m2 EBF

Mehrfamilienhaus
CHF/m2 EBF

Andere Kategorien
CHF/m2 EBF
+ 2 Klassen 75.- 50.- 30.-
+ 3 Klassen 100.- 60.- 40.-
+ 4 Klassen 130.- 80.- 60.-
+ 5 Klassen 155.- 100.- 80.-
+ 6 Klassen 180.- 120.- 100.-

Fördergesuche müssen unbedingt vor Baubeginn eingereicht werden. Für laufende Arbeiten werden keine Subventionen gewährt (Art. 24 Subventionsgesetz vom17. November 1999).

Diese Massnahme kann nicht mit anderen Fördermassnahmen zur Verbesserung der Gebäudehülle gemäss diesem Reglement kombiniert werden, d.h. M-01 bis M-08 (Art. 27 bis 34 EnR) sowie M-12 (Art. 36 EnR).

Förderbeiträge können gewährt werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Baubewilligung für das Gebäude wurde vor dem Jahr 2000 ausgestellt.
  • Für das Gebäude muss ein GEAK erstellt werden können.
  • Die Verbesserung der GEAK-Effizienzklasse betrifft die Gebäudehülle und die Gesamtenergieeffizienz.
  • Ein GEAK Plus muss vor Beginn der Arbeiten vorgelegt werden.

Beitragssatz:
In Abhängigkeit der Klassenverbesserung bei Gebäudehülle und Gesamtenergieeffizienz. Bsp.: Verbesserung Gebäudehülle um 3 Klassen, Verbesserung Gesamtenergieeffizienz um 4 Klassen -> Massgebliche Verbesserung: 3 Klassen.