«viamia» - eine kostenlose berufliche Standortbestimmung für Personen über 40

6. Januar 2021 -13h53

Der Bundesrat und seine Sozialpartner haben entschieden, eine kostenlose Standortbestimmung und Laufbahnberatung für alle erwerbstätigen Personen über 40 anzubieten. Dieses neue Angebot heisst «viamia». Es hat zum Ziel, Unsicherheiten hinsichtlich der eigenen Arbeitsmarktfähigkeit zu verringern und der Erwerbslosigkeit von älteren Arbeitnehmenden vorzubeugen. Dieses nationale Projekt läuft im Januar in elf Pilotkantonen an, darunter auch im Kanton Freiburg. Das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung ist für die Umsetzung dieses neuen Angebots «viamia» zuständig.

Angebot Viamia © Etat de Fribourg - Staat Freiburg

Worum handelt es sich beim Angebot «viamia»?

«viamia» umfasst einen beruflichen Check-up: Klarheit und Selbstvertrauen von Erwerbstätigen ab 40 werden gefördert. Dieses Angebot erlaubt, die eigenen Fähigkeiten und die angeeigneten Kenntnisse in Zusammenhang mit der aktuellen Arbeitsmarktsituation zu analysieren. Daraus werden anschliessend erste Schritte abgeleitet, um das eigene berufliche Netzwerk, die Unterstützung durch den Arbeitgeber sowie durch das weitere Umfeld zu aktivieren. Dank «viamia» erfahren interessierte Personen mehr über die Arbeitsmarkttrends und über die eigenen Job-Optionen und können sich für die nächsten Schritte in ihrer Karriere entscheiden. 

Für wen ist «viamia» bestimmt?

Dieses Angebot ist für alle in Freiburg wohnhaften Erwachsenen ab 40 Jahren bestimmt, die kein vergleichbares Angebot der IV, Sozialhilfe oder Arbeitslosenkasse in Anspruch nehmen. Das Angebot erfordert ein Sprachniveau B1 in Deutsch oder Französisch.

Wie läuft «viamia» konkret ab?

An «viamia» interessierte Personen können sich auf der Website www.berufsberatungfr.ch anmelden. Zuerst wird ein Fragebogen zu Karriereressourcen und zur Arbeitsmarktfähigkeit ausgefüllt. Die Situationsanalyse basiert auf den Resultaten dieses Fragebogens und des Lebenslaufs; sie beinhaltet die Analyse beruflicher und privater Elemente mit dem Ziel, mögliche Entwicklungsfelder zu erkennen.

Mit einer Laufbahnberaterin oder einem Laufbahnberater definiert die interessierte Person anschliessend konkrete Schritte, um ihre Arbeitsmarktfähigkeit zu erhalten oder zu steigern.

Freiburg gehört zu den Pilotkantonen

Im Rahmen der Förderung des inländischen Arbeitskräftepotentials und der Wahrung der Konkurrenzfähigkeit von älteren Arbeitnehmenden hat der Bundesrat im Mai 2019 beschlossen, für den Zeitrahmen von 2021‐2024 eine kostenlose Standortbestimmung für alle Erwerbstätigen ab 40 anzubieten. Freiburg ist einer der elf Pilotkantone des Projektes. Ab 2021 wird das Angebot «viamia» in der ganzen Schweiz flächendeckend in allen Berufsberatungsstellen eingeführt.

Soziale Netzwerke

Informationen zu diesem Thema werden ab dem 7. Januar auf den sozialen Netzwerken einsehbar sein, @berufsberatungfr :