Massnahmen in den Bereichen Kultur und Sport

Lead
Wie bereits bei den kantonalen Ausstellungs- und Messezentren erwähnt, ist der Bereich Kultur und Sport von der Gesundheits- und Wirtschaftskrise stark betroffen. Zusätzlich zum Versammlungsverbot wurden bestimmte sportliche und kulturelle Aktivitäten verboten (Einstellung von Meisterschaften, Schliessung von Theatern, Museen, Konzertsälen usw.). Die Massnahmen im Bereich Kultur und Sport sollen die Wiederaufnahme dieser Aktivitäten unterstützen und das Verschwinden des Angebots in wichtigen Bereichen der kantonalen Wirtschaft verhindern. Für den Zeitraum 2020 bis 2022 steht für die Kultur ein Betrag von 8,8 Millionen Franken, der zu je gleichen Teilen vom Staat Freiburg und vom Bund finanziert wird und für den Sport ein Betrag von 4.4 Millionen Franken, der vom Staat Freiburg finanziert wird, zur Verfügung. Folgende Massnahmen sind geplant:
Zurück zum Wiederankurbelungsplan

 


    • Be­schrei­bung der Mass­nah­me: Der Zweck die­ser Mass­nah­me ist es, die zu­sätz­li­chen Kos­ten der Kul­tur­pro­duk­ti­on zu fi­nan­zie­ren, die durch die Un­si­cher­heit und die or­ga­ni­sa­to­ri­schen Hür­den in­fol­ge der Pan­de­mie ent­ste­hen. Sie zielt auch dar­auf ab, die fi­nan­zi­el­len Ri­si­ken zu be­gren­zen, um die Wie­der­auf­nah­me der Vor­stel­lun­gen zu er­mög­li­chen. Die Be­gren­zung oder das Aus­blei­ben des Pu­bli­kums (be­schränk­te Be­le­gung mit lee­ren Sitz­plät­zen, Per­so­nen­fluss in Mu­se­en, Mass­nah­men für die Rück­ver­folg­bar­keit, zö­ger­li­ches äl­te­res Pu­bli­kum, Zu­gäng­lich­keit) führt zu fi­nan­zi­el­len Ri­si­ken, wel­che die Ein­rich­tun­gen (Säle, Mu­se­en, Fes­ti­vals) ohne öf­fent­li­che Hilfe nicht tra­gen kön­nen. Ein wei­te­rer Fak­tor ist der sehr wahr­schein­li­che Ver­lust pri­va­ter Spon­so­ren in den Jah­ren 2021-2022 auf­grund der Wirt­schafts­kri­se. Kul­tu­rel­le Werke und Pro­duk­te brau­chen aus­ser­dem viel Zeit zur Vor­be­rei­tung: Vor­pro­duk­ti­on, Pro­duk­ti­on, Nach­pro­duk­ti­on und Ver­trieb stel­len einen Pro­zess dar, der durch den plötz­li­chen Stopp auf­grund der Pan­de­mie lang­fris­tig be­ein­träch­tigt wurde. Die Pro­duk­ti­on von Wer­ken soll­te durch ein Pro­gramm von Auf­trä­gen und Pro­jekt­auf­ru­fen un­ter­stützt wer­den. Zudem wer­den im Rah­men der Mass­nah­me kul­tu­rel­le In­sti­tu­tio­nen auch zu Re­no­va­tions- oder Er­wei­te­rungs­in­ves­ti­tio­nen (z.B. Mu­se­en von kan­to­na­ler Be­deu­tung) er­mu­tigt, um den Bau­sek­tor durch an­ti­zy­kli­sche Mass­nah­men zu för­dern.
    • Kos­ten: 4 400 000 Fran­ken
    • Er­war­te­ter Bun­des­bei­trag: 4 375 000 Franken
    • Frist für die Rea­li­sie­rung: Sai­son 2020/21 und Saison 2021/22
    • Ge­setz­li­che Grund­la­ge: Ge­setz vom 24. Mai 1991 über die kul­tu­rel­len An­ge­le­gen­hei­ten (KAG; SGF 480.1).
    • Informationen : https://www.fr.ch/de/eksd/ka/news/covid-19-massnahmen-zur-unterstuetzung-des-kulturbereichs-1
    • Be­schrei­bung der Mass­nah­me: Das Ziel die­ser Mass­nah­me ist es, die star­ken Aus­wir­kun­gen der Ge­sund­heits- und Wirt­schafts­kri­se auf die Sport­klubs und -ver­ei­ne im Kan­ton Frei­burg ab­zu­fe­dern. Sie ist des­halb auf die Haupt­fi­nan­zie­rungs­quel­le des Sports aus­ge­rich­tet: das Spon­so­ring. In die­sem Zu­sam­men­hang ist er­wäh­nens­wert, dass der Kan­ton Frei­burg fast 850 Klubs zählt, davon rund 30 in na­tio­na­len Ligen. 494 Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten und 28 Trai­ne­rin­nen und Trai­ner, Tech­ni­ke­rin­nen und Tech­ni­ker sind im Be­sitz einer Swiss Olym­pic Card und für die Schwei­zer Sport­eli­te aktiv. Dar­über hin­aus be­rück­sich­tigt die Mass­nah­me auch die zwi­schen Mai und Sep­tem­ber 2020 ge­plan­ten 45 Ver­an­stal­tun­gen mit mehr als 1000 Per­so­nen, deren Ab­sa­ge in den meis­ten Fäl­len einen Ein­kom­mens­ver­lust für die Klubs be­deu­tet. Die meis­ten Sport­ver­ei­ne und -klubs des Kan­tons ver­fü­gen über sehr gute und ge­sun­de Struk­tu­ren, die es ihnen er­mög­licht haben, Not­fäl­le zu be­wäl­ti­gen. Sie haben je­doch ihre Re­ser­ven stark be­an­sprucht und wer­den ohne kon­kre­te Un­ter­stüt­zung durch den Kan­ton lang­fris­tig nicht über­le­ben kön­nen.
    • Kos­ten: 4 400 000 Fran­ken
    • Er­war­te­ter Bun­des­bei­trag: -
    • Frist für die Rea­li­sie­rung: Sport­sai­sons 2020/21 und 2021/22
    • Ge­setz­li­che Grund­la­ge: -
    • Informationen: https://www.fr.ch/de/gesundheit/covid-19/coronavirus-aktuelle-informationen-alle-news-in-zusammenhang-mit-covid-19-getroffene-massnahmen-faq/covid-19-sport-und-coronavirus
Hauptbild
Sport und Kultur
Sport und Kultur © 2020 Etat de Fribourg – Staat Freiburg
Direktionen / zugehörige Ämter
Herausgegeben von Direktion für Bildung und kulturelle Angelegenheiten

Letzte Änderung : 28.11.2020