bef accueil

Das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (GFB) ist Observatorium, Plattform und Kompetenzzentrum für Fragen zur Gleichstellungs, zur Familien und zu Gewalt in Paarbeziehungen im Kanton Freiburg. Als Informations- und Koordinationsstelle setzt es besonderes Gewicht auf die Schaffung von Synergien unter den verschiedenen Partnerorganisationen.

Auftrag

Das GFB wurde 1994 geschaffen und 2003 institutionalisiert. Es erfüllt den staatlichen Auftrag, für die Anwendung des Gleichstellungsgrundsatzes zwischen Frau und Mann zu sorgen sowie jegliche rechtliche und tatsächliche Diskriminierung zu beseitigen. Ausserdem setzt sich das GFB für eine familienfreundliche Politik ein.

Aufgaben

Das Büro für die Gleichstellung und für Familienfragen

  • berät und informiert Behörden und Private über alle Fragen der Gleichstellung und der Familienpolitik;
  • initiiert Projekte zur Förderung der Gleichstellung und im Interesse von Familien;
  • koordiniert die Bekämpfung von Gewalt in Paarbeziehungen im Kanton Freiburg;
  • gibt Empfehlungen ab;
  • überprüft staatliche Erlasse auf ihre Übereinstimmung mit dem Grundsatz der Gleichstellung;
  • arbeitet mit allen zuständigen Stellen und interessierten Kreisen auf kantonaler und eidgenössischer Ebene zusammen.

News

Kantons- und Universitätsbibliothek Ausstellung "Elle(s)"

Elle(e)

Im Rahmen der Kollektion "Regards retrouvés", freut sich die KUB, Sie zur Ausstellung von 15.06 bis 01.09.2018 einzuladen

Mehr...

Gleichstellung und städtischer Raum

Am 14. Juni 2018 um 17.30 Uhr im alten Bürgerspital organisiert das Büro für die Gleichstellung von Frau un Mann und für Familienfragen (GFB) eine Konferenz zum Thema "Gleichstellung und städtischer Raum" im Rahmen seines Gleichstellungs-Netwerks. Diese Konferenz ist Teil des Programms des Mini-festival "Voix de Femmes" von espacefemmes-frauenraum.

Mehr...

Eine dritte Ausgabe, die überzeugt!

Am Samstag, 19. Mai stand der Georges-Python-Platz in Freiburg ganz im Zeichen der dritten
Ausgabe des Festivals Juvenalia. Rund 40 Organisationen und Jugendgruppen stellten den
Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen kostenlos das vielseitige Angebot an im Kanton
verfügbaren Freizeitaktivitäten vor.

Mehr...