Willkommen auf der Website des Amts für Wald, Wild und Fischerei

sff accueil contenu

 

News

Steinadler im Kanton Freiburg gewildert

Ein völlig geschwächter Steinadler konnte im März 2017 bei La Roche aufgegriffen werden. Kurze Zeit später verstarb er. Eine erste Analyse zeigt, dass er Opfer von Schrotmunition wurde.

Mehr...

Hunde an der Leine führen, Füchse nicht füttern

Mit dem Frühling erwacht die Natur und die Wildtiere erfreuen sich bald am Familienzuwachs. Die Jungtiere leben gut versteckt, sind aber sonst recht hilflos und ein Hund, der im Wald frei herumtollt, kann den frühen Tod für jedes Jungtier bedeuten. Das Amt für Wald, Wild und Fischerei erinnert deshalb daran, dass Hunde vom 1. April bis am 15. Juli im Wald an der Leine geführt werden müssen und dass Füchse nicht gefüttert werden dürfen.

Mehr...

Vogelgrippe in der Schweiz - Ende der Präventionsmassnahmen

Die meisten Zugvögel haben ihre Winterquartiere verlassen und das Ansteckungsrisiko für Hausgeflügel sinkt. Die Zahl der von der Vogelgrippe betroffenen Zugvögel ist in ganz Europa stark zurückgegangen. Aus diesen Gründen hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) beschlossen, ab Samstag, 18. März 2017, die Präventionsmassnahmen aufzuheben.

Mehr...