Nachhaltigkeit von meinem Balkon aus (7) Den digitalen Fingerabdruck reduzieren

29. April 2020 -08h12

Wie kann ich mich für eine bessere Welt einsetzen, wenn ich (fast) die ganze Zeit zu Hause bleiben muss? Es ist möglich – wir zeigen Ihnen, wie:

SDG 12
SDG 12 © Alle Rechte vorbehalten

Dank den digitalen Technologien kann ein Teil der Bevölkerung weiterhin von zu Hause aus arbeiten. Wir haben Ihnen bereits einige Tipps vorgestellt, wie Sie im Homeoffice gesund bleiben. Wie aber können die ökologischen Auswirkungen bei der Nutzung der digitalen Technik minimiert werden?

Im Folgenden einige Websites, die erklären, wie wir unseren digitalen Fingerabdruck reduzieren können:

  • Mehrere Tipps in Bezug auf E-Mails, die Suche im Web oder das Speichern von Dokumenten für eine umweltfreundlichere Nutzung des Internets bietet zerowasteswitzerland.ch
  • Ein Grossteil der Auswirkungen auf die Umwelt resultiert aus der Herstellung unserer Geräte und deren Entsorgung, wenn diese schlecht gehandhabt wird. Ein Artikel des WWF (nur auf Französisch) erläutert den nachhaltigen Umgang mit digitalen Geräten.
  • Einige Merkpunkte, um den eigenen digitalen Fingerabdruck zu Hause zu reduzieren, werden von greenit.fr (nur auf Französisch), der Agence Parisienne du Climat (nur auf Französisch) oder reset.org (nur auf Deutsch) aufgelistet.
  • Die Sendung on en parle der RTS zeigt auf, welche ökologischen Auswirkungen digitale Freizeitaktivitäten wie Surfen in sozialen Netzwerken oder das Hören von Musik auf Streaming-Diensten haben.

Und zu guter Letzt: Denken Sie beim Abschalten Ihres ADSL-Routers stets an die Schutzempfehlungen der kantonalen Behörden.

Links oder zum glei­chen Thema:

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12

Kontaktieren Sie uns