Das Förderprogramm «Neues Wir» der Eidgenössischen Migrationskommission startet durch

14. Juli 2020 -11h38

Um das schablonenhafte «Wir und die Anderen» durch ein inklusives «Neues Wir» zu ersetzen: Die Eidgenössische Migrationskommission EMK lanciert das Förderprogramm «Neues Wir». Es zielt darauf ab, die kulturelle Teilhabe und die soziale Kohäsion in der Migrationsgesellschaft Schweiz zu stärken.

Neues wir
Neues wir © Alle Rechte vorbehalten

Die Eidgenössische Migrationskommission EMK ist eine ausserparlamentarische Kommission, die sich mit sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen, politischen, demografischen und rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Migration befasst.

Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums lanciert die Kommission das Förderprogramm «Neues Wir». Das Programm unterstützt partizipative Projekte, die Diskurse, Bilder, Geschichten und Räume von «Wir und die Anderen» hinterfragen und Alternativen dazu entwickeln.

Sind Sie Träger eines Projekts, das:

  • die stereotypen Schablonen von «Wir und die Anderen» in Frage stellt und durch partizipative, kulturelle Prozesse auf Augenhöhe ergänzt;
  • ein vielstimmiges Wir-Gefühl in der Migrationsgesellschaft Schweiz stärkt;
  • sich an die gesamte Bevölkerung in Städten, Agglomerationen und ländlichen Gebieten richtet und insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund mobilisiert;
  • innovative Prozesse integriert, die «Kultur», «Integration» und «Gesellschaft» miteinander verbinden;
  • die Zugänglichkeit der Aktivitäten verbessert?

Nehmen Sie am Wettbewerb teil, indem Sie Ihr Projekt bis zum 15. September 2020 online einreichen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite zur Ausschreibung.

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Chorherrengasse 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12

Kontaktieren Sie uns