Verhaltensempfehlungen

 

Die Nutzung eines Staudamms kann plötzliche Steigerungen des Durchflussstroms verursachen. Ein plötzliches Ansteigen des Wasserspiegels ist wetterunabhängig und kann sowohl tagsüber als auch nachts erfolgen. Es stellt für Personen im Flussbett oder an den Flussufern eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. 

 

Warnschild
Warnschild © Alle Rechte vorbehalten - Groupe E SA
Warnschild

Um solchen Unfällen vorzubeugen weisen Warnschilder in Risikogegenden auf die Gefahr hin. Der Text in vier Sprachen informiert Spaziergänger:

"Es ist gefährlich, sich im Flussbett aufzuhalten. Der Betrieb der Wasserkraftanlagen kann das Wasser jederzeit und plötzlich anschwellen lassen.“

Im Falle einer Verschlechterung der Situation, können die Behörden mit der Wasseralarm den Befehl geben, die Überschwemmungsgebiet zu evakuieren.

Im Falle einer Evakuierung muss die Bevölkerung:

  • sich an die Anweisungen der Gemeinde halten, 
  • Anhöhen vorziehen.

Trotzdem wird geraten, sich im Voraus bei der Gemeinde über den Treffpunkt im Falle einer Evakuierung zu erkundigen und seinen Haushalt über diesen zu unterrichten.

Ähnliche News