Mit Ausnahme der Kantone Schwyz und Obwald, und des Bundes, erheben alle Kantone eine Erbschafts- und Schenkungssteuer. Es handelt sich dabei um eine einmalige Steuer.

Impôts et famille
Impôts et famille © Tous droits réservés

Der Schenkungssteuer unterliegen sämtliche unentgeltliche Zuwendungen unter Lebenden. So gilt als Schenkung jede Zuwendung unter Lebenden, womit jemand aus seinem Vermögen einen andern ohne entsprechende Gegenleistung bereichert (Art. 239 OR).

Der Erbschaftssteuer unterliegt die Übertragung von Eigentum in gesetzlicher Erbfolge oder durch Verfügung von Todes wegen (Testament, Erbvertrag).

Die Höhe der Erbschafts- und Schenkungssteuer unterscheidet sich von Kanton zu Kanton. In den meisten Kantonen werden progressive Tarife angewandt. Schenkun­gen werden deshalb besteuert, weil man vermeiden will, dass die Erbschaftssteuer anhand von Schenkungen einfach umgangen werden kann. Somit spielt es aus steuerrechtlicher Sicht keine Rolle, ob die Übertragungen bereits zu Lebzeiten der Person oder erst zum Zeitpunkt ihres Ablebens getätigt werden.

 

Kontakt

Kantonale Steuerverwaltung KSTV

Rue Joseph-Piller 13
Postfach
1701 Freiburg

T +41 26 305 33 00

Schalterzeiten

Öffnungszeiten Schalter

Montag - Freitag

08:00 - 11:30

14:00 - 17:00 (Freitag bis 16:30)

Öffnungszeiten Telefon

Montag - Freitag

09:00 - 11:00
14:00 - 16:00

Kontaktieren Sie uns

Ähnliche News