Muss man den Kindern Taschengeld geben?

Übung macht den Meister!
Im Umgang mit Geld und Konsum spielt die Familie eine zentrale Rolle. Wie beispielsweise das sichere Bewegen im Strassenverkehr muss auch der Umgang mit Geld schrittweise gelernt werden.

Taschengeld
Taschengeld © Alle Rechte vorbehalten

Wie viel Taschengeld für Kinder? Ab wann sollen Eltern ihren Kindern wie viel Taschengeld geben? In der Schweiz gelten folgende Empfehlungen:

Alter in Jahren

Franken pro Woche

Franken pro Monat

ab 6

1

-

ab 7

2

-

ab 8

3

-

ab 9

4

-

von 10 bis 11

-

25 bis 30

von 12 bis 14

-

30 bis 50

Ab 15

-

50 bis 80

Quelle: Budgetberatung Schweiz: Richtwerte.

Einem kleinen Kind Geld zu geben macht durchaus Sinn, auch wenn es nur geringe Beträge sind. So lernt es mit seinem Geld umzugehen, zu sparen, sich etwas leisten zu können oder eben auf etwas zu verzichten.

Weitere Tipps:

http://www.budgetberatung.ch/fileadmin/redacteur/pdf/Unterlagen%20Deutsch/Taschengeld%20f%C3%BCr%20Kinder%2C%20Jugendliche%20und%20Erwachsene.pdf

https://www.projuventute.ch/Finanzkompetenz.3034.0.html?&L=0

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche auch auf ihrem Weg zur nachhaltigen Finanzkompetenz. Die nachfolgenden Lehrmittel fördern den bewussten Umgang mit Geld und Konsum in der Schule und zu Hause:

Budget- und Schuldenberatung: http://www.caritas-fribourg.ch/

Eltern und Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen finden hier wertvolle Tipps für den Alltag.