Oberamt des Seebezirks

Oberamt des Seebezirks

 
Willkommen beim Oberamt des Seebezirks, willkommen in Murten.
 
Das Oberamt befindet sich im Schloss, welches Sie am rechten Bildrand der Ringmauerstadt Murten erkennen können. Gelegen am gleichnamigen See, ist Murten der Hauptort des nördlichsten Bezirks des Kantons Freiburg.
 
Besuchen Sie uns! Nicht nur für eine oberamtliche Angelegenheit wie Einwohnerkontrolle, Jagd- und Fischereipatente, Bau- und andere verschiedene Bewilligungen, oft leider auch für strafrechtliche Fragen. Sondern besuchen Sie uns auch, damit Sie vom Schlosshof aus eine der schönsten Aussichten über den Murtensee, den gegenüberliegenden Vully (Wistenlach)  und auf den Jura geniessen können.

Lernen Sie bei einem anschliessenden Gang durch die Arkaden den Charme des mittelalterlichen Zähringerstädtchens kennen, eine Ausstrahlung die Ihnen einen nachhaltigen Eindruck verschaffen wird.
Murten ist von überall her schnell erreichbar: per Bahn, über die Autobahn N 1, über den See… nur, da dauert’s etwas: Die schnellsten Schwimmer schaffen es in einer guten ¾ Stunde von der gegenüberliegenden Vully-Seite her.
 
Wir vom Oberamt verstehen uns als Bindeglied zwischen Bevölkerung, Gemeinden und staatlichen Dienststellen, aber auch als Strafrechtsbehörde, die zum Beispiel den gelegentlich etwas zu schnellen Autofahrern Bussen erteilt oder auch Versöhnungsverhandlungen bei Strafklagen durchführen muss.
 
Haben Sie Fragen? Klicken Sie auf die Links, und Sie werden weitgehend Antwort erhalten. Ansonsten rufen Sie uns an, und wir werden versuchen, Ihr Anliegen zu klären. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen behilflich zu sein. Im Gegenzug nehmen wir auch gerne Anregungen Ihrerseits entgegen.
 
Das Oberamt des Seebezirks.

News

Dreijährige Verordnung über die Ausübung der Jagd um ein Jahr verlängert

Der Staatsrat hat beschlossen, die dreijährige Verordnung über die Ausübung der Jagd bis Mitte 2016 zu verlängern. Die Verlängerung soll es ermöglichen, die verschiedenen Rechtstexte zur Jagd vollständig zu überarbeiten. Zudem hat der Staatsral reglementarische Bestimmungen erlassen, die sofort in Kraft treten: Dabei geht es um die Möglichkeit, Ordnungsbussen in den Bereichen Jagd, Fischerei und Hundehaltung zu verhängen.

Mehr...

Der Vorsteher des Amts für Wald, Wild und Fischerei geht in Pension

Nachdem er das Amt für Wald, Wild und Fischerei (WaldA) während 16 Jahren geleitet hat, macht Walter Schwab per Ende Februar 2016 von seinem Anrecht auf vorzeitige Pensionierung Gebrauch. Seine Stelle wird bis am 8. Juli 2015 ausgeschrieben.

Mehr...

Erholungsfunktion des Waldes - Umfrage bei den Waldbesuchern.

Der Staat Freiburg beteiligt sich über Leistungsverträge mit verschiedenen Waldbesitzern jährlich mit ca. 600 000 Franken an forstlichen Arbeiten zu Gunsten der Erholungsfunktion des Waldes. Um von den Waldbenutzern eine Rückmeldung zu erhalten, ihre Erwartungen und ihre Wahrnehmung in Erfahrung zu bringen, wird das Amt für Wald, Wild und Fischerei (WaldA) im Sommer 2015 in verschiedenen prioritären Erholungswäldern des Kantons eine Umfrage durchführen. Die Besucher werden eingeladen, 14 Fragen über ihre Beweggründe und ihre Gewohnheiten im Zusammenhang mit der Erholungsfunktion, über die vorhandenen und erwünschten Infrastrukturen, den Waldunterhalt, die Zufriedenheit und die Verbesserungswünsche zu beantworten. Auswertung und Publikation der Resultate sind für Ende 2015 vorgesehen.

Mehr...