Oberamt des Seebezirks

Oberamt des Seebezirks

 
Willkommen beim Oberamt des Seebezirks, willkommen in Murten.
 
Das Oberamt befindet sich im Schloss, welches Sie am rechten Bildrand der Ringmauerstadt Murten erkennen können. Gelegen am gleichnamigen See, ist Murten der Hauptort des nördlichsten Bezirks des Kantons Freiburg.
 
Besuchen Sie uns! Nicht nur für eine oberamtliche Angelegenheit wie Einwohnerkontrolle, Jagd- und Fischereipatente, Bau- und andere verschiedene Bewilligungen, oft leider auch für strafrechtliche Fragen. Sondern besuchen Sie uns auch, damit Sie vom Schlosshof aus eine der schönsten Aussichten über den Murtensee, den gegenüberliegenden Vully (Wistenlach)  und auf den Jura geniessen können.

Lernen Sie bei einem anschliessenden Gang durch die Arkaden den Charme des mittelalterlichen Zähringerstädtchens kennen, eine Ausstrahlung die Ihnen einen nachhaltigen Eindruck verschaffen wird.
Murten ist von überall her schnell erreichbar: per Bahn, über die Autobahn N 1, über den See… nur, da dauert’s etwas: Die schnellsten Schwimmer schaffen es in einer guten ¾ Stunde von der gegenüberliegenden Vully-Seite her.
 
Wir vom Oberamt verstehen uns als Bindeglied zwischen Bevölkerung, Gemeinden und staatlichen Dienststellen, aber auch als Strafrechtsbehörde, die zum Beispiel den gelegentlich etwas zu schnellen Autofahrern Bussen erteilt oder auch Versöhnungsverhandlungen bei Strafklagen durchführen muss.
 
Haben Sie Fragen? Klicken Sie auf die Links, und Sie werden weitgehend Antwort erhalten. Ansonsten rufen Sie uns an, und wir werden versuchen, Ihr Anliegen zu klären. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen behilflich zu sein. Im Gegenzug nehmen wir auch gerne Anregungen Ihrerseits entgegen.
 
Das Oberamt des Seebezirks.

News

Elektronische Abstimmung im Generalrat und geheime Abstimmung in der Gemeindelegislative: Änderungen im Gemeindegesetz und dessen Ausführungsreglement

Am 1. Juli 2016 treten zwei Neuerungen für das Abstimmungsverfahren in der Gemeindelegislative in Kraft. Die erste betrifft nur die Gemeinden mit Generalrat; diese können für ihr Parlament die elektronische Abstimmung einführen. Die zweite Neuerung betrifft alle Gemeinden: bei geheimen Abstimmungen in der Legislative ist künftig das Vorgehen definiert.

Mehr...

Ein Plan für die Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung

Der Staatsrat hat einen Plan mit 25 Massnahmen zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung vorgesehen. Dieser Plan entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen allen Direktionen und basiert auf konkreten Bedürfnissen der höheren Kader und Mitarbeitenden. Zum Plan gehört ausserdem eine statistische Analyse, die ein aktuelles Bild der Situation der Gleichstellung in der kantonalen Verwaltung liefert.

Mehr...

Evaluation des Finanzausgleichssystems - Bericht der Arbeitsgruppe

Der Staatsrat hat vom ersten Bericht zur Evaluation des Systems des interkommunalen Finanzausgleichs Kenntnis genommen. Die vom Gesetz über den interkommunalen Finanzausgleich vorgesehene periodische Evaluation kommt zum Schluss, dass sich das 2011 in Kraft getretene System grundsätzlich bewährt hat. Es werden geringe Änderungen vorgeschlagen. Der Bericht, der vom damit beauftragten Experten und der eingesetzte Arbeitsgruppe ausgearbeitet wurde, wird nun veröffentlicht.

Mehr...